Frohnauer SC - TSV Mariendorf 1897 1:1 (0:0)

Trotz der hohen Temperaturen entwickelte sich ein rassiges und immer faires Spitzenspiel zwischen dem Tabellenzweiten Frohnau und dem Tabellenfünften aus Mariendorf. Beide Mannschaften agierten aus einer sicheren Defensive und versuchten über die Außen zu Torgelegenheiten zu kommen. Doch klare Abschlüsse blieben im ersten Abschnitt Mangelware, so blieb es beim 0:0 zur Halbzeitpause. Kurz nach der Pause gelang Sigi ein "steal" im gegnerischen Strafraum und versenkte den Ball zur 0:1 Führung (47. Min.). Frohnau machte danach mehr Druck, kam immer mal wieder in unseren Strafraum, doch der wieder als Torwart fungierende Hakan machte einen guten Job. Bei hohen Bällen sicher und wenn mal ein Schuss aufs Tor kam, parierte er. Wieder mal eine tolle Torwartpartie unseres Stürmers!

Weshalb der Schiedsrichter über 15 Minuten nachspielen ließ (also 5 Minuten Trinkpause + 10 Minuten) und bei dem leichten Körperkontakt an der äußeren Torausline mit gefühlt 15 Mann im Strafraum nicht nur einen Elfmeter, sondern wegen "Notbremse" (lt. Spielbericht) auch noch eine rote Karte zeigte, bleibt sein Geheimnis. So konnte Frohnau, wie bereits im Hinspiel ganz zum Ende noch einen Punkt mitnehmen. Frohnau, als Aufsteiger die Überraschungsmannschaft der Saison, und womöglich am Ende Vizemeister, konnte uns in dieser Saison nicht besiegen. Darauf und auf die heute gezeigte kompakte, kämpferische und spielerische Leistung können wir zurecht stolz sein.

Aufgebot: Hakan, Keser, Hotte, Himmer, Serdar, Sigi, Ossi, Ulf, Bülo, Ferdi, Sven

Einwechsler: Ercan und Tino

Tor: Sigi

Auffälligste Spieler: Hakan im Tor mit guten Stellungspiel und viel Ruhe, Keser als Libero immer da, wo es brennt und gutem Aufbauspiel ragten aus einer sehr guten Teamleistung heraus.

In der kommenden Woche endet dann endlich auch die Verbandsligasaison der 11er Ü 40 mit einem Heimspiel gegen Stern Britz. Anschließend wird das Team im Helgoländer Treff den Saisonabschluss begehen.

LD

VfB Hermsdorf - TSV Mariendorf 1897 1:2 (0:2)

Im Verfolgerduell setzten wir uns nicht unverdient durch und festigten den fünften Tabellenplatz in der Verbandsliga. Die Anfangsviertestunde gehörte den Hausherren, doch dann kamen wir besser in die Zweikämpfe und übernahmen mehr und mehr das Spiel. Mit sehr viel Ruhe bei Ballbesitz erspielte man sich einige Chancen, während unser Ersatzkeeper Hakan, sonst Stürmer, bis zur Pause keinen Ball halten musste. Im zweiten Abschnitt wurden wir noch besser und Hermsdorf baute ab. Die Lücken in der gegnerischen Abwehr wurden gesucht und gefunden. Gollum in die Schnittstelle zu Sigi und der mit Präzision und Wucht gegen den Innenpfosten zum 0:1 (59.). Als der stark aufspielende Ossi dann Sven steil schickt und dieser den herausstürmenden Torwart überlisten kann, steht es 0:2 (72.). Damit waren die Weichen auf Sieg gestellt. Doch Hermsdorf steckte nicht auf und nun musste auch Hakan mal zupacken, was er auch fehlerfrei tat. Nur bei einem verdeckten Fernschuss war er machtlos (1:2 in der 84. Min.) und so wurde es die letzten Minuten noch mal spannend. Aber es brannte nichts mehr an und drei Auswärtspunkte waren im Sack!

Aufgebot: Hakan, Soner, Hotte, Himmer, Sedar, Gollum, Halil, Sigi, Ossi, Bülo, Sven

Einwechsler: Ferdi, Keser, Ulf

Tore: Sigi, Sven

Auffälligste Spieler: Gute Gesamtleistung des Teams, in dem die sichere Abwehr und das stark arbeitende Mittelfeld den Ausschlag für den Sieg heute gaben.

LD

Seite 2 von 2

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.