FC Internationale - TSV Mariendorf 1897 0:1 (0:1)

Nachdem die Ü 60 I-Mannschaft in den letzten Spielen eher glücklos agierte, konnte man gestern gegen den "Erzrivalen" Internationale den Bock endlich mal umstoßen. Nach von uns leicht überlegen geführter erster Halbzeit, gekrönt durch das Tor von Udo zur 1:0-Führung, ging es mit diesem Spielstand zum Pausentee.

In dieser ersten Hälfte schlugen wir Inter mit deren eigenen Waffen. Trainer Norbert und Betreuer Fuzzy hatten für uns eine defensive Spieltaktik ausgewählt.

Drei "Schlüsselspieler" von Inter wurden gezielt aus dem Spiel genommen, und aus dieser kompakten Defensive sollten schnelle Konter gefahren werden. Ab der Mittellinie wurden die Räume für die schnellen Interspieler dicht gemacht. Gegen diese Taktik fand der Gegner keine brauchbaren Mittel. Kam doch einmal etwas durch, war unser Torwart Hannes eine sichere Bank.

Mit der Einwechselung von Udo hatte Trainer Norbert ein "goldenes Händchen". Kaum drei Minuten auf dem Feld, zog Udo aus 18 Metern einfach mal ab. Schön getroffen segelte der Ball unerreichbar in den rechten Angel des Inter-Tores.

Nach der Pause stellte Inter seine Spielweise etwas um, wurde viel offensiver und wollte den Ausgleich erzwingen. Jetzt musste unsere Mannschaft ihre durchaus vorhandenen Kämpferqualitäten in die Waagschale werfen, was uns meißt erfolgreich gelang. Wenn dann zwangsläufig doch Torchancen für Inter entstanden, dann hatten wir mit "Teufelskerl" Hannes, diesmal einen zu-0-Garanten ! Er brachte die Interspieler mit seinen Paraden zur Verzweifelung. Zwischendurch setzten wir mit gefährlichen Kontern immer wieder Nadelstiche.

Jeder kämpfte für den Anderen, und immer war in brenzligen Situationen eine Körperteil dazwischen um Torschüsse abzublocken.

Hatten wir in einigen Spielen zuvor in letzter Konsequenz Pech, so war in diesem Spiel das Glück mal auf TSVer Seite, wir haben dies aber auch erzwungen!

Nach 5-Minütiger Nachspielzeit war es dann geschafft. Ein nicht zu erwartender Sieg gegen Internationale war eingefahren. Die Moral der Mannschaft wurde diesmal endlich belohnt!

Nun kommt zum Abschluß der Hinrunde das schwere Auswärtsspiel gegen Wartenberg. Wenn wir die Einstellung vom Interspiel mitnehmen können, kann auch hier eine Überraschung möglich sein!

Wir spielten mit: Hannes, Eddi, Ulli, Alex, Fränky, Micha, Bello, Uwe und Udo

UK

Von Henry vortrefflich organisiert war der übliche  Teamabend zum Jahresende der 50iger diesmal was Besonderes. Nach einem sehr vergnüglichen Spielevent, der den bekannten Spielen aus den Fernsehen nachempfunden war, mit Knobel-, Geschicklichkeitsaufgaben und Wissensfragen, ging man mit rund 20 Mann essen und wer mochte, zog dann noch weiter. Eine rundum gelungene Veranstaltung.

LD (Fotos LD)

TSV Mariendorf 1897 - SV Empor 3:3 (2:1)

Gegen den Tabellenzweiten wollte man aus einer gesicherten Abwehr mit Kontern agieren. Der Gegner hatte den selben Plan. So entwickelte sich ein munteres Spielchen mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. Einmal mehr war unser Sturmtank Nijaz der Torgarant. Er brachte uns bereits in der dritten Minute in Front. Doch auch der Gegner hatte mit Tomo Ivanic einen torgefährlichen Stürmer, der ausgleichen konnte (8.). Zwei weitere Treffer von Nijaz zum 3:1 (11. und 31.) brachte uns eine beruhigende Führung ein. Doch Empor gab nie auf und kam am Ende noch zu einem nicht unverdienten Augleich.

Sein erfolgreiches 50iger Debut gab Daniel.

Nachbesprechung im Vereinsheim

LD (Foto LD)

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.