• Die Partner des TSV Mariendorf 97

    Die Partner des TSV Mariendorf 97

  • Stadion Volkspark Mariendorf

    Stadion Volkspark Mariendorf

  • Die Partner des TSV Mariendorf 97

    Die Partner des TSV Mariendorf 97

  • 1
  • 2
  • 3
  • Abteilung Fußball-Jugend

    Abteilung Fußball-Jugend

  • 1

TSV Mariendorf schließt Partnerschaft mit Kinder-Krebshilfeverein

Kinder helfen Kinder - dieses Motto lässt wohl niemanden kalt. Vor allem nicht diejenigen, die schonmal mit krebskranken Kindern in Berührung gekommen sind. Oder davon gehört haben.
So musste der Vorstand des TSV Mariendorf auch nicht lange überlegen, als Familie Rohde den Vorschlag machte, diesen gemeinnützige Verein zu unterstützen. Gerade mit unseren 500 Jugendmitgliedern liegt uns das Thema sehr am Herzen.
So entstand eine Kooperation die es zu pflegen und auszubauen gilt.
Als ersten Schritt haben wir bei unserem Hertha-Event im Volkspark mit Spendenbüchsen gesammelt, um auch finanziell zu unterstützen.
Auch viele unserer Trainer begeistern sich für unsere Aktion und werden bei ihren Turnieren für den guten Zweck werben.
Wer mehr über Kolibri erfahren möchte kann sich hier informieren.

Kinder helfen Kinder

Lichtenrader BC 25 - TSV Mariendorf 1897   0:5  (0:1)

Heute musste unsere 1. C-Jugend beim Tabellenfünften der Landesliga Staffel 1, dem Lichtenrader BC, antreten. In der ersten Halbzeit hatte es unser Team mit einem hoch engagierten Gegner zu tun. In einem Spiel, dessen Spielverlauf emotional hoch aktiviert war, versuchte der LBC durch teilweise überdeutlichen Einsatz unsere Jungs in die Defensive zu treiben. Trotz dieser Anstrengung gelang es unserem Team, in der 29 Minute beim LBC in Führung zu gehen. Mit diesem Tor im Rücken gelang unseren Jungs ein fulminanter Start in die zweite Halbzeit. In der 37. und 45 Minute konnte durch zwei schön herausgespielte Tore der Vorsprung weiter ausgebaut werden. Der Gegner, der in der zweiten Halbzeit kaum etwas gegen das Spiel unserer Mannschaft aufbringen konnte, brach schließlich spielerisch total zusammen. Nach zwei weiteren Toren in der 52. und 60. Minute war das Lokalderby mit 5:0 für den TSV Mariendorf deutlich entschieden.

1.C gegen LBC
M.M.

KiSRGruppe400 

Am heutigen Mittwoch bekamen drei Jugend-FußballerInnen den gerechten Lohn ihrer harten Arbeit am vorletzten Ferienwochenende: Kimmi, Paul und Pascal bekamen in einer "kleinen Feierstunde" des BFV aus den Händen von Kursleiter Thomas Pust ihren Schiedsrichterausweis, Schiedsrichterkleidung sowie Schiedsrichterkarten überreicht. In Anwesenheit aller Kursabsolventen, Eltern und einigen Vereinsvertretern wurde der Lehrgang noch einmal "Revue" passieren gelassen, einige Anekdoten erzählt und auch ein paar Bilder gezeigt.

Unsere drei Mariendorfer können so nun die Spiele der E-Junioren unseres Vereins leiten. Dazu suchen sie sich die Partien aus, welche der Verein dann den SR-Ausschuß meldet.


 KiSR TSV SR400

Die drei Kinder-SR des TSV Mariendorf 1897 Pascal, Kimberly und Paul.

Neben dem positiven Effekt, junge Sportler für das Amt des Schiedsrichters zu begeistern profitiert auch der Verein davon, denn wir sind verpflichtet Schiedsrichter in ausreichender Anzahl zu stellen. Hieran werden wir zusammen mit dem Schiedsrichterobmann Marius Dietz anknüpfen und versuchen noch mehr Spieler für diese verantwortungsvolle und Selbstbewußtsein bringende Aufgabe zu begeistern.

Der Kinder-Schiedsrichters übernimmt fast alle Aufgaben der „großen“ Schiedsrichter: Vor Spielbeginn geht er auf die Trainer zu, kontrolliert gemeinsam mit diesen die Eintragungen im Spielbericht-online und führt gegebenenfalls eine Spielerpasskontrolle durch.
Danach begleitet er die Teams von der Fan-Zone aus aufs Spielfeld und fordert zum Shakehands auf. Der Kinderschiedsrichter überwacht die komplette Spielzeit von Anpfiff bis Abpfiff und moderiert bei Uneinigkeiten während des Spiels.
Entscheidungen soll er nur im Notfall treffen. Auch Persönliche Strafen sind nur bei gravierenden Vergehen, wie Tätlichkeiten und Beleidigungen, vorgesehen. Nach dem Spiel ruft der Kinderschiedsrichter die beteiligten Mannschaften zur Bekanntgabe des Spielergebnisses und Sportgruß in die Spielfeldmitte.
Im Anschluss begleitet er die Mannschaften wieder zurück in die Fan-Zone. Zuletzt werden gemeinsam mit den Trainern die Eintragungen im Spielbericht-Online vorgenommen.

Wir sind sehr stolz auf euch drei Spieler/-in der 3.C-Junioren und hoffen, dass ihr richtig Spaß an eurer neuen, zusätzlichen Aufgabe findet und dass die Rahmenbedingungen, die ihr auf dem Platz vorfinden werdet immer so sein werden, dass eine stressfreie Leitung eines Spieles möglich ist.

1.C: TSV Mariendorf 1897 - Stern Marienfelde 2:1 (0:0)

Ein später Treffer in der Nachspielzeit sicherte uns am Sonntag den von den Spielanteilen her nicht unverdienten Erfolg.
Nach der unglücklichen Niederlage im Pokal (7:6 nach Elfmeterschießen), gelang es den TSV-Jungs von der 1. Minute an, die starken Marienfelder unter Druck zu setzen und das Spielgeschehen dadurch zu großen Teilen zu bestimmen. Die Belohnung holten sich die Kicker in der 52. Minute. Akin drückte den Ball nach einem gut getretenen Freistoß zum 1:0 über die Linie. Unsere Mannschaft musste durch eine Unaufmerksamkeit jedoch fünf Minuten später den Ausgleich hinnehmen. In diesen Minuten wurde unser Torschütze Akin mit der Feuerwehr (gebrochenes Schlüsselbein) ins Krankenhaus gebracht.
Auf diesem Weg, wünscht dir dein Team eine schnelle Genesung. In der Nachspielzeit gelang es dem TSV nochmals den Druck auf Marienfelde zu erhöhen. Daraus resultierend entstand ein Freistoß in der gegnerischen Hälfte, welcher dann zum erhofften 1. Saison- Siegtreffer durch Markus mit einem schönen Kopfballtor führte.

NZ

Gruppenbild kl

Mit viel Spaß und Freude nehmen 12 Kinder an der ersten Ausgabe der vereinseigen Fußball-Ferien-Schule teil. Insgesamt 12 Kinder, 4 Mädchen und 8 Jungs. Weitere Impressionen und Trainingsinhalte gibt es auf unserer Facebookseite.

LD (Foto Verein)

B-Junioren: Köpenicker SC II - TSV Mariendorf   0:2  (0:2)

Nach heftigen Wasserfällen, die in den letzten Tagen auch unsere Heimstädte unter Wasser setzten, erhofften wir uns alle bessere Bedingungen bei unserem vorletzten Auswärtsspiel beim Köpenicker SC. Es grummelte leicht am Himmel als unsere Partie im Südosten Berlins begann. Leichtes grummeln konnte man auch in den Gesichtern der Trainer erkennen, da es wohl nicht mehr möglich ist aus eigener Kraft einen Aufstiegsplatz zu ergattern. Aber nichts desto trotz wurden die Spieler wie gehabt mit Ehrgeiz und klaren Angaben auf den Platz geschickt um zu gewinnen. Die Partie begann ohne sonstiges Abtasten oder Abwarten was der Gegner macht, sondern es wurde mutig nach vorne gespielt. In der 8. Spielminute legte sich Ali den Ball zum Freistoß fünf Meter neben der Eckfahne zurecht und jagte ihn auf den zweiten Pfosten wo Amadou völlig unbedrängt einköpfen konnte.
Es wurde weiter munter Fußball mit viel Ballbesitz für uns gespielt, sodass es zu mehreren Torchancen kam. Der KSC stand tief in deren Hälfte und kam nur selten zum Spielaufbau. Taktisch und Spielerisch sah es echt gut aus was unsere Truppe auf dem Rasen zeigte. Und durch den Druck den unsere Spieler vorne auswirkten folgte auch das zweite Tor für uns. Einen schnellen Laufpass auf Louis, den man nur noch mit dem Lasso einfangen hätte können, brachte den Ball von der linken Seite scharf in den Fünfer und der Gegner haute sich die Pille selbst ins Netz. Ein erzwungenes Eigentor, wenn ich das mal sagen darf. Die Erste Hälfte war vorbei und das Grummeln war auch nicht mehr zu hören.
In den 40 Minuten der zweiten Halbzeit zeigten wir das gleiche Gesicht und spielten locker und klar auf. Auch wenn es keine Tore mehr zu vermelden gab waren wir auch mit der zweiten Halbzeit zufrieden mit den Jungs. Ein schönes Spiel war vorbei und wir zeigten einen stabilen Endspurt. Einen Endspurt, den auch wir als Trainer uns verdient haben, wie wir finden. Cheftrainer Michael, Benjamin und ich haben im Laufe der Saison wirklich alles gegeben um mit der Truppe ein best Möglichstes Ergebnis zu erzielen. Wir werden wahrscheinlich nicht mit dem best Möglichen belohnt werden, aber es mag jetzt schon gesagt sein, dass es viele Spieler geschafft haben, sich in ihrer Qualität und Klasse weit zu steigern. Umso schwerer fallen mir jetzt die letzten Worte. Unserer Cheftrainer Polomka und leider auch einer unserer Co-Trainer Benjamin werden in der nächsten Saison nicht mehr die B-Jugend trainieren. Es wird etwas Entscheidendes Fehlen im Verein und auf dem Rasen. Die Mannschaft wird in die Hände von Marco Strietzel gelegt, der nächste Saison die Aufgabe übernimmt die Ausbildung der Spieler weiterzuführen.
JS

tsv ffs vertikal puma safehub 740px

Von Samstag, 19.5., bis Montag, 21.5., findet im Volkspark Mariendorf erstmalig in Zusammenarbeit unseres neuen Partners "Sicherheit Nord" das große Pfingstturnier, der Sicherheit-Nord-Cup, im Volkspark Mariendorf statt. Neben tollen Wettkämpfen wird es eine attraktive Tombola geben. Jedes LOS gewinnt! Als Hauptpreise winken unter anderem ein kompletter Trikotsatz, Freikarten für das Tropical Island, VIP Tickets für die staatlichen Museen, Karten für die Eisbären, Phantasialand und das Spionage-Museum, eine Fahrt mit der Draisinen-Bahn und und und lasst Euch überraschen!

Die Turniere beginnen jeweils um 10 Uhr. Kommt vorbei, es lohnt sich!

Sicherheit Nord Cup 2018

3.C-Junioren schlägt unseren schwedischen Gast Vellinge IF am Freitag im Volkspark deutlich

3.C Schweden

Heute war die Aufregung groß vor dem Spiel, denn es ging gegen eine schwedische Mannschaft, Vellinge IF, von der es hieß, dass es eine sehr spielstarke Mannschaft sei. Der Auftritt mit Reisebus und 28 Kindern, die dann aus selbigen kamen, tat sein übriges.
Man hatte sich auf 4x 25 Minuten geeinigt, da auch wir ursprünglich personell besser aufgestellt sein sollten, was sich dann aber verletzungsbedingt auf zwei Auswechselspieler reduzierte.
Unsere Jungs legten beherzt los und so stand es schnell 2:0 durch einen Doppelpack von Nehat. Auch im zweiten Durchgang waren wir klar die spielbestimmende Mannschaft und konnten die Führung durch Kylian, ein Eigentor, Justus und zwei mal Angelo auf sage und schreibe 7:0 erhöhen. Im dritten Durchgang ließen bei unseren Jungs die Kräfte nun etwas nach, aber man ließ trotzdem hinten nichts zu und erhöhte sogar auf 9:0 durch Justus und Kylian. Im vierten Durchgang kamen die Schweden jetzt zu mehren Chancen, die aber ungenutzt blieben. Das Spiel der Schweden litt auch unter einer waren Wechselflut, wo selbst der Trainer einmal durcheinander kam und zwei Minuten in Unterzahl spielte. Den Schlusspunkt setzte dann Markus zum 10:0 und das gegen den WM-Teilnehmer Schweden.
Russland kann kommen.
SB (Foto: Verein)

4. E-Junioren:  Lichtenrader BC - TSV Mariendorf 1897  3:1  ( 2:0 )

4.E 05 18

Bei tollem Sommerwetter spielten wir am 05.05.2018 gegen 12:30 Uhr bei den V. E-Junioren vom LBC.
Gleich zu Beginn drückten wir gegen das gegnerische Tor. Arblind mit einer Doppelchance und Milan mit einem Schussversuch hätten uns in der ersten Minute zur Führung schießen können. In diesem Moment spielten wir so wie wir es uns vorgenommen hatten. In der vierten Minute taucht LBC vor unserem Tor auf. Die gesamte Mannschaft schaut dem Zusammenspiel des Gegners zu und Kerem im Tor wird überwunden. 1:0 für LBC (4. Minute). Auf einmal brach unser Spiel zusammen. Wir brauchten zu lang das Spiel zu eröffnen, waren nicht in der Lage mehr als einen Pass zu spielen und unsere Stürmer wurden zu selten mit ordentlichen Anspielen versorgt. Schwache Ballannahmen, einfache Ballverluste oder regelmäßiges über den Ball treten standen nun im Mittelpunkt. In der elften Minute fiel dann das 2:0 für LBC. Wieder schaute das Team zu wie LBC locker wegen unserer Nachlässigkeit den Ball versenken konnte. Zu diesem Zeitpunkt spielte nur LBC. Kerem und das vergeben von Großmöglichkeiten hielt uns im Spiel. In der 24. Minute hatten wir dann einen Eckball. Endlich mach wieder eine gute Aktion von unserem Team. Arblind brachte die Ecke rein, der Ball sprang vom hinteren Pfosten zu Ilai und der nahm sich ein Herz und traf den Ball Volley. Leider knapp rüber. Das Team wirkte geknickt in der Halbzeit. Wir saßen zusammen und sprachen als Team darüber was wir besser machen wollten.

Weiterlesen: Manchmal geht einfach nicht mehr

Vereinsspielplan

Fussball.de zeigt Dir die kommenden Spiele unserer Mannschaften!
Hier die kommenden Termine unserer Abteilung Schach!

Amazon Smile

PUMA-Bestellservice

Unser Service für Euch!
Exklusiv nehmen wir Eure Bestellungen entgegen. Nähere Infos nach dem Klick!

Login Redakteure