• 1. TSV Mariendorf-Fußballferienschule im Sommer

    1. TSV Mariendorf-Fußballferienschule im Sommer

  • Die Partner des TSV Mariendorf 97

    Die Partner des TSV Mariendorf 97

  • Stadion Volkspark Mariendorf

    Stadion Volkspark Mariendorf

  • Die Partner des TSV Mariendorf 97

    Die Partner des TSV Mariendorf 97

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Vereinszeitung online

Als Service veröffentlichen wir unsere Vereinszeitung online!
Alle bisher veröffentlichten Onlinezeitungen stehen hier zur Verfügung.

Information

Auszeichnungen

Neben der Auszeichnung mit dem Sepp-Herberger-Preis wurde der Verein mit dem Gütesiegel ausgezeichnet.
Auszeichnungen

Und schon wieder ist ein ganzes Jahr rum.
Man beendet die Saison auf dem 4. Tabellenplatz und ist im groben auch zufrieden damit.
Das Team von Trainer Robert Dierichen und Co-Trainer André Ballin, startete mit vielen neuen Akteuren in die Saison. Neun Spieler verließen das Team zum Ende der Saison 2016/2017 zwar, jedoch stießen elf neue Spieler dazu. Man stellte sich also im Grunde, wie auch schon in der Saison zuvor, als man als Team frisch zusammengekommen war, neu auf. Trotz so viel frischen Wind, spielte das Team eine herausragende Hinrunde.
Man konnte 42 von 48 möglichen Punkten ergattern. Lediglich gegen die in der Hinrunde starke Truppe von Türkiyemspor und den direkten Aufsteiger Union-Südost musste man sich geschlagen geben.


Man startete nach drei erfolgreichen

Freundschaftsspielen, am 13.08 mit einem 10:6 Sieg gegen TSV Rudow in die Saison.
Einer der Neuzugänge, Marcel Weber, konnte hierbei in seinem ersten Spiel, seinen ersten Treffer erzielen. Darüberhinaus schossen uns die Ballin Brüder in Zusammenarbeit mit Kevin Wendlandt zum doch mehr als verdienten Sieg. Die Jungs spielten sich die Nervosität von der Seele und gingen mit breiter Brust in das nächste Spiel gegen Türkiyemspor. Hier musste man sich, wie schon erwähnt, leider geschlagen geben. Ausschlaggebend hierbei , die unnötige gelb rote Karte von Nico Berndt, welcher uns einige Minuten zuvor mit seinem Ausgleichstreffer noch einmal Hoffnung auf einen Sieg machte. Das war jedoch der Genickbruch für das Team. Die 1:4 Niederlage am Ende nicht unverdient. Auf dieses Desaster folge jedoch eine souveräne Siegesserie. 13 Spiele in Folge konnten gewonnen werden, so dass die eigene Brust immer weiter wuchs.
Inmitten dieser Serie könnte man gar einen Erfolg in der zweiten Runde des Pokals erzielen. Am 08. Oktober gewann man dort das Auswärtsspiel beim VfB Fortuna Biesdorf klar mit 7:1. Von nun an war den Jungs klar, dass sie es selbst mit Mannschaften aus der höher liegenden Kreisklasse A aufnehmen können.
Mit einem 1:6 Sieg bei den Berliner Amateuren, verabschiedete man sich am 17.12.17 in die wohlverdiente Winterpause.
Dank mangelnder Trainingsbeteiligung während der Wintervorbereitung (lediglich drei Einheiten mit mehr als acht Mann) war es vorherzusehen, dass sie Rückrunde nicht annähernd so stark ausfallen wird wie die ersten 16 Spiele.
Man startete mit zwei Niederlagen (2:3 gegen Internationale und 1:3 gegen Union-Südost), welche Fragen aufkommen ließen, ob man sich sicher sei, den Aufstieg diesmal packen zu können.
Nur 29 Punkte waren in der Rückrunde dann zu wenig, um im 2. Anlauf den Aufstieg zu meistern. Gegen vermeintlich schwache Gegner ließ man wichtige Punkte liegen und erlaubte es den direkten Konkurrenzen wieder Luft zu schnappen. Niederlagen wie gegen Fortuna Pankow (3:4) oder auch Arminia Tegel (2:3) zerstörten nach und nach die Träume des Teams. Spätestens nach der Niederlage gegen den nun in der Relegation spielenden Gegner Berliner SC am 13.05 (Endstand 2:5) waren alle Aufstiegschancen zu Nichte gemacht.
Hiernach ging es nur noch darum mit Spaß und Freude , die Saison mit Anstand zu beenden. Schöner Abschluss war hierbei unsere letzte Partie gegen unsere Sportfreunde von Union-Südost (bekannt als Juventuso). In einem über 90 Minuten fairen Spiel, musste man sich zwar mit 7:4 geschlagen geben, jedoch gewann die Freundschaft und man stand auch noch nach Abpfiff zusammen und quatschte über die nun abgelaufene Saison.
An dieser Stelle noch einmal Gratulation an das Team von Juventuso !
Abschließend bleibt nur zu sagen, dass man es versäumt hat Juventuso in die Kreisklasse A zu folgen, weil man es verpasste an die starke Hinrunde anzuknöpfen. Nichts desto trotz ist das Team mit seiner Leistung über die letzten 32 Saisonspiele zufrieden und mehr als heiß da drauf, das Ziel „Aufstieg“ in der kommenden Spielzeit endlich zu erreichen.
Das Team bedankt sich bei allen Fans für die Unterstützung !
Darüberhinaus geht ein dickes Dankeschön an die Akteure, die uns zur kommenden Saison leider verlassen.
(Lino Weiße, Robert Dierichen, Dennis Flak) Alles Gute auf dem weiteren Werdegang !
Als letztes ein Dankeschön an den Verein!

ME

Vereinsspielplan

Fussball.de zeigt Dir die kommenden Spiele unserer Mannschaften!
Hier die kommenden Termine unserer Abteilung Schach!

Amazon Smile

PUMA-Bestellservice

Unser Service für Euch!
Exklusiv nehmen wir Eure Bestellungen entgegen. Nähere Infos nach dem Klick!

Login Redakteure