• 1. TSV Mariendorf-Fußballferienschule im Sommer

    1. TSV Mariendorf-Fußballferienschule im Sommer

  • Die Partner des TSV Mariendorf 97

    Die Partner des TSV Mariendorf 97

  • Stadion Volkspark Mariendorf

    Stadion Volkspark Mariendorf

  • Die Partner des TSV Mariendorf 97

    Die Partner des TSV Mariendorf 97

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Hier die Spielberichte der 2. Ü 50 aus der aktuellen Saison!

TSV M97 - SV Buchholz 4:0 (3:0)

Unser Kader war recht ausgedünnt und so hatten wir nur zwei Wechselpieler für das Spiel gegen einen direkten Konkurrenten um einen der Top drei Plätze. Unterstützung bekamen wir, abermals von Micha Becker. Scheint ihm bei uns zu gefallen.
Buchholz erschien mit voller Kapelle. Sie wollten bei uns wohl was reißen.
In dieser Halbserie ist es jedoch bisher noch niemandem gelungen.
Trotzdem hatten wir, auch aufgrund unserer letzten zwei nicht so dollen Spiele, Respekt vor dem Gegner.
Wir starteten mit Hannes im Tor, Würze, Atze und Müllerchen defensiv, nach vorn ging es mit Daniel, Semi und Micha. Stefan K und Alex standen bereit. Rädi und Thommy H coachten an der Seite.
Die Zuschauer, darunter einige die Donnerstag Pokalfinale spielen, sollten ihr kommen nicht bereuen. Die erste viertel Stunde war ein Schnupperkurs.
Dann hatten wir unseren Gegner studiert, machten das Spiel breit und

Weiterlesen: Ü 50 II weiter auf Punktejagd

SC Capri - TSV M97 II 1:2 (0:2)

Walpurgisnacht am Eichkamp.

Wir gastierten bei Capri zu unserem letzten Auswärtsspiel.
Aufgrund diverser Ausfälle unterstützte uns Micha Becker, der Capitano der Ersten.
Erstes Saisontor - teuer bezahlt hat Semi. Er brach sich gegen Lankwitz das Handgelenk. Gute Besserung an dieser Stelle.
Es startete Hannes im Tor, defensiv waren Würze, Robert und Atze am Start, nach vorn ging es mit Eddi, Micha und Müllerchen. Auswechsler Toralf und Stefan K waren bereit.
Gecoacht wurden wir wiedereinmal von den langzeitverletzten Rädi und Thommy H.
Wir begannen stark, mit Zug zum Tor und so war es klar, daß Eddi nach 5 min. zur Führung einschoß. Danach ließen wir gute Möglichkeiten liegen. Hätte unsere schlechte Tordifferenz verbessern können. Eddi traf vor der Pause aber noch zum 0:2.

Irgendwie spielten wir nach der Pause nicht weiter nach vorn, so wurde Capri aufgebaut und erzielte glücklich den 1: 2 Anschluß und Endstand. Hannes war zu Recht ungehalten. Unterm Strich bleibt : weiter ungeschlagen und vorübergehend Tabellenplatz 2. Dank an Micha für die Unterstützung. Jetzt nurnoch Heimspiele. Das erste am Mittwoch dem 9.5.
TM

TSV M97 - Wacker Lankwitz 3:2 (2:0)

Wir empfingen Mittwochabend Lankwitz im Park und wollten unsere gute Rückrunde weiter halten.
Wir starteten mit Würze Robert und Atze hinten, Alex, Eddi und Daniel nach vorn.
An der Seite standen Dimmi, Andy Fehrmann, Luffe und Müllerchen.
Leider ließen wir wieder beste Möglichkeiten liegen. Es bekamen alle Spielzeit. Ein Doppelschlag von Alex zur zwei Tore Führung sorgte lediglich dafür, daß der eine, oder andere eine aktive Auszeit auf dem Platz nahm und durch zwei verlorene Zweikämpfe Lankwitz zum verdienten Ausgleich kam. Semi drosch den Ball in der Schlussphase, sehenswert, aus spitzem Winkel unhaltbar zum 3:2 Entstand ins Tor. Nicht gut gespielt, dennoch gewonnen. Die Serie hält weiter.
Am Montag geht's gegen Capri, Kühler Weg
TM

TSV M97 - Steglitz GB 4:2 (1:1


Mittwochabend war Steglitz zu Gast im Park. Wir begannen mit Hannes im Tor, Atze, Eddi und Stefan K. in der Abwehr, nach vorn spielten Alex, Daniel und Müllerchen. An der Seite waren Toralf, Semi, Andy Fehrmann und Dimmi bereit.


Auch die zurzeit Verletzten standen zur Unterstützung an der Seitenlinie. Wir begannen schwerfällig, man könnte sagen "pomadig".
Es wollte kein rechter Spielfluss entstehen. So konnte Steglitz 0:1 in Führung gehen, wir schafften aber noch vor dem Pausenpfiff den Ausgleich durch Eddi .
In Hälfte zwei waren wir anfangs besser dabei, konnten durch Daniel in Führung gehen, verloren aber den Faden wieder und Steglitz erzielte den 2:2 Ausgleich. Glücklicherweise waren Alex, Daniel und hinten Hannes, in der Schlussphase hellwach und so blieben durch Alex zum 3:2 und Daniel zum 4:2 die Punkte im Park und unsere Serie hielt. Man muss auch mal "dreckige" Siege einfahren. Alle hatten Spielzeit und jeder gab sein Bestes.

Zum Glück gab es danach bei Bernie lecker Buletten und Salat und das Spiel wurde ausgewertet. Am nächsten Mittwoch kommt der derzeitige Tabellenführer Lankwitz zu uns. Wir können/ müssen uns steigern.
TM

 FC Brandenburg II - TSV M97 II  3:3 (1:2)

Am Dienstagabend wollten wir am Eichkamp unsere Siegesserie fortsetzten.
Mit Hannes im Tor, Atze, Semi, Müllerchen in der Defensive und nach vorne spielten Alex, Dimmi und Luffe. An der Seite warteten Stefan K., und Daniel auf Spielzeit.
Wir begannen ordentlich und konnten rasch durch Alex in Führung gehen. Leider versäumten wir es in der Folgezeit beste Chancen zu nutzen und so wurde das Spiel enger als erhofft. Die Brandenburger zeigten sich Lauf- und Heimstark, erzielten den Ausgleich. Abermals Alex konnte mit seinem zweiten Treffer die Halbzeit Führung klarstellen. Eigentlich wollten wir die drei Punkte mitnehmen, aber die Hausherren hatten etwas dagegen. So glichen sie erneut aus. Obwohl Stefan K. seinen ersten Treffer zur neuerlichen Führung erzielte, brachten wir die Führung nicht über die Zeit. Der FC Brandenburg konnte den Endstand zum 3:3 herstellen. Obwohl wir mehr wollten, müssen wir das letztendlich Leistungsgerechte unentschieden hinnehmen.
Wichtig aber ist, wir sind weiter ungeschlagen in der Rückrunde sind, auch dank Hannes, der wiedereinmal glänzende Reflexe hatte.
Am 18.04. erwarten wir Steglitz GB im Park.

TM

Stern 1900  - TSV M97 II 1:4 (0:0)

Freitagabend spielte die Ü 50 II beim Tabellenführer, Stern 1900.
Wir starteten mit Hannes im Tor, Robert, Würze und Eddi hinten, nach vorn ging es mit Alex, Luffe und Müllerchen. An der Seite warteten Dimmi, Toralf, Semi und Andy Fehrmann auf Einsatzzeit. Unterstützung hatten wir von unseren Invaliden, Stefan Klimpel, Rädi und Atze.
In Hälfte eins ging es auf und ab. Stern hatte leichte Spielvorteile, aber wir die besseren Konterspieler. Leider ließen wir drei Chancen liegen, um in Führung zu gehen. Zur Pause stand es somit 0:0.
In Halbzeit zwei, das gleiche Bild. Nur diesmal konnten wir innerhalb einer Minute zweimal einnetzen. Erst traf Alex und gleich danach Müllerchen. Mit der 0:2 Führung spielten wir ruhig weiter, von den Sternen kam nicht viel. Luffe markierte mit einer schönen Einzelleistung das 0:3. Nun erst spielte Stern auf unser Tor und verkürzte, unhaltbar, auf 1:3. Sie wollten mehr, aber Hannes hielt sensationell, auch einige 100 prozentige. So erwischte er einen Flachschuss knapp, hielt den Nachschuss, der prallte ab, wieder vor den Fuß eines Sterns, doch auch den dritten Versuch kratzte er von der Linie und hielt ihn fest. WELTKLASSE!
Es war klar: Hannes bekommt nichts mehr rein, aber wir machen lieber noch ne Bude.
So schoss Würze aus der Distanz, Dimmi irritierte den Torwart und der 1:4 Endstand war perfekt.
Klasse Mannschaftsleistung von allen und Hannes in Bestform. Alle hatten Spielzeit.
Drei Siege in drei Spielen - kleine Serie - weiter so.
Am 10.4. spielen wir bei Brandenburg, Kühler Weg.

Die zweete fuffziger wünscht erstmal: Frohe Ostern.

TM

TSV M97 II - TSV Rudow II 6:1 (1:1)

Mittwochabend war der TSV Rudow zu Gast im Park.
Wir starteten mit Hannes im Tor, Andy Fehrmann, Würze und Eddy defensiv, nach vorn waren Daniel, Alex und Müllerchen unterwegs. An der Seite warteten Dimmi, Toralf und Luffe auf ihren Einsatz.


Wir spielten in der ersten Halbzeit gefällig auf das Tor der Rudower, vergaben aber beste Chancen. Es war eher zufällig, dass nach einem unserer Angriffe Rudow konterte und zum 0:1 einschossen. Wir ließen nicht nach und so konnten wir durch Daniel vor der Halbzeitpause ausgleichen. Wir waren die klar bessere Mannschaft und alle bekamen Spielzeit. Beim Pausentee nahmen wir uns vor, die ersten Minuten nach Wiederanpfiff, aus allen Rohren zu feuern und die Tore zu erzwingen. Das ging auch auf. Dimmi traf im Minutentakt - dreimal. Bei 4:1 Führung war der Bann gebrochen. Abermals Daniel traf zum 5:1. Den Endstand zum 6:1 besorgte Müllerchen. Auch bei einem in dieser Höhe verdienten Sieg, war mehr möglich. Aber wir konnten die Scharte des Hinspiels ein klein wenig auswetzen. Eine Klasse Leistung von allen.
Danach gab es im Helgoländer noch lecker Wurstgulasch und wir stimmten uns auf unsere nächste Aufgabe, Freitag, dem 23.3., beim SFC Stern ein.

TM

G-W Baumschulenweg - TSV M97 0:3 (0:1)

Freitag, den 9.3. ging es endlich wieder los. Start in die Rückrunde mit neuem Outfit und drei Punkten.


In Treptow ließen wir von Beginn an keinen Zweifel aufkommen, wer hier als Sieger den Platz verlässt.
Im Tor stand Hannes, hinten Würze, Robert und Eddi. Nach vorn spielten Dimmi, Alex und Müllerchen. Wir hatten nur einen Einwechselspieler dabei. Toralf sollte seine Spielzeit bekommen.
Eigentlich war es ein Spiel auf ein Tor und man hätte etwas fürs Torverhältnis machen müssen. Aber wir waren nette Gäste und beließen es in der ersten Halbzeit beim 0:1 durch Dimmi.
In Halbzeit zwei, das selbe Bild, diesmal erzielte Alex das 0:2. Kurz vor Abfiff konnte auch Toralf endlich seinen ersten Saisontreffer notieren. Also alles im Lot. Am Mittwoch geht's im Park gegen Rudow.

Ue50 II Maerz 2018

TM (Foto Verein)

SSC Teutonia:TSV, 2:0 ( 1:0 )

Montagabend hätten wir in Spandau noch stundenlang weiterspielen können und kein Tor erzielt.

Angereist waren: Hannes, Dimmi, Würze, Semmi, Müllerchen, Alex und Daniel, bereit zum Wechseln: Dette, Toralf, Atze, Thommy H., und Fehrmännchen.

Wir spielten in einer, Anfangs noch offenen Partie, gefällig und bekamen gute Szenen vor dem Tor der Gastgeber.
Leider versäumten wir, eine dieser Chancen zu nutzen.
Links vorbei, recht daneben, oder in die Arme des Torwartes.
Grosse Augen machten deshalb alle, als Semmi aus dem Nichts, den Ball in unser eigenes Tor schob.

1:0 ohne einen Torschuß der Spandauer.

Wir liefen von da an gegen das Tor der Teutonen, ohne im Abschluß gefährlich zu sein.

So musste auch ein Verlust des Balles in der Vorwärtsbewegung für das endgültige Ergebnis herhalten.
Wir waren aufgerückt und plötzlich standen zwei Gegner allein gegen Atze in der Abwehr, der Ball wurde quergelegt und der frei vor Hannes stehenden Angreifer der Gastgeber netzte ein.

2:0 und kurz danach war Abpfiff.

Wir gehen mit diesem Rückschlag erstmal in die lange Winterpause und haben bei diversen Trainingseinheiten einiges zu verbessern.

Die Ü 50 II wünscht deshalb schon jetzt, ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins Jahr 2018.

TM

TSV Mariendorf 1897 II - SFC Stern 1:9 (0:4)

Eine herbe, in dieser Höhe unerwartete Klatsche mussten wir am Mittwochabend im Park hinnehmen.

Hannes, Atze, Müllerchen, Daniel, Alex, Dimmi und Semmi von Beginn an und Dette Müller, Toralf und Thomy H. an der Seite.

Die Sterne erschienen mit vier Mann aus der ersten bei uns, das hieß: sie wollten ihren ersten Tabellenplatz behalten.
Wir konnten in der ersten Viertelstunde noch dagegenhalten und der SFC trotz seiner vier stärksten Spieler keine großen Aktionen setzten.
Auch wir hatten die eine oder andere Möglichkeit, konnten aber auch gute Einschußmöglichkeiten nicht nutzen und wurden dadurch immer nervöser.
So erzielte Stern in kurzer Zeit zwei Tore, wir scheiterten aber gestern, unter anderem, an unserer eigenen Courage und so zog der Gegner auf 4:0 davon.
In Hälfte zwei schaffte Daniel mit einem flachen Distanzschuß wenigstens unser Tor, jedoch unterließen wir es nachzusetzen, stattdessen traf der Gast mit jedem Schuß auf unseren Kasten.
Hannes tat einem leid, konnte er als einziger an diesem Abend, einen höheren Endstand verhindern.
Zuhause 1:9 unterzugehen tut echt weh.
Gute Heimserie gerissen, Anschluß ein wenig verpasst.
Nun müssen wir am Montag bei Teutonia punkten, bevor die lange Winterpause beginnt.

TM

Vereinsspielplan

Fussball.de zeigt Dir die kommenden Spiele unserer Mannschaften!
Hier die kommenden Termine unserer Abteilung Schach!

Amazon Smile

PUMA-Bestellservice

Unser Service für Euch!
Exklusiv nehmen wir Eure Bestellungen entgegen. Nähere Infos nach dem Klick!

Login Redakteure