• Adventssingen beim TSV Mariendorf 1897

    Adventssingen beim TSV Mariendorf 1897

  • Stadion Volkspark Mariendorf

    Stadion Volkspark Mariendorf

  • Der Puma-Katalog für Dich!

    Der Puma-Katalog für Dich!

  • 1
  • 2
  • 3

Fan-Shop

Fußball Herren

TSV Mariendorf 1897 - SC Staaken 3:3 (2:2)

Nach dem Aufwärtstrend in den vergangenen Wochen mit knappen Niederlagen im Pokal, 2:3 verloren gegen den Verbandsligisten Wittenauer SC Concordia , 4:5 auswärts bei Stern Marienfelde. Dem Auswärtssieg beim Tabellendritten SV Treptow 46 , Sedat Ö. schoss in der allerletzten Minute den vielumjubelten 3:2 Siegtreffer. Und einer guten 1. Halbzeit gegen den Tabellenführer SV Stern Britz, mit Glück ging Britz kurz vor der Halbzeit in Führung. Am Ende verloren wir mit 1-2 Toren zu hoch und so hieß es am Ende 0:4.

Am vergangenen Wochenende kam dann der SC Staaken zum Nachholspiel in den Volkspark. Mit einem Sieg wäre Staaken zurück auf Platz 2 geklettert. Das Spiel begann verhalten , beide suchten kontrolliert den Weg nach vorne und so waren Torchancen noch Mangelware. Als wir früh verletzungsbedingt auswechseln und umstellen mussten nutzte Staaken unsere Unordnung aus und ging innerhalb einer Minute gar mit 2:0 in Führung. Aber auf Grund der letzten Wochen in denen wir gesehen haben, dass wir auch jeden schlagen können, ließen wir nicht die Köpfe hängen. Jetzt ließen wir den Ball viel besser laufen, klasse Spielzüge über rechts. So auch in der 37. Minute als der Ball fein auf den sich freilaufenden Driesel gespielt wurde und seine flache Flanke von Lara sehenswert zum Anschlusstreffer vollendet wurde. Nur 2 Minuten später fiel der Ausgleich, eine Flanke aus dem Halbfeld konnten irgendwie Chrille und Pützi gemeinsam mit dem Kopf in die Mitte auf Fero ablegen und dieser traf ebenfalls sehenswert mit einem satten Schuss in die rechte Ecke. Damit ging es dann auch zum Pausentee.
In der 2. Halbzeit das selbe Bild, Staaken versuchte immer wieder ihre schnellen Stürmer einzusetzen und wir versuchten über kontrollierte Spielzüge zum Erfolg zu kommen.
In der 47. Minute gerieten wir erneut in Rückstand, nach einigen

Standards bekamen wir den Ball einfach nicht aus der Gefahrenzone und ein abgefälschter Schuss aus 18 Metern fand den Weg ins Tor.
Unsere Antwort dauerte dieses nur 7 Minuten. Nach einem feinen Zuspiel von Pützi traf Beko mit der Pieke ins lange Eck.
Jetzt wurde es ein reines Kampfspiel, zumal Marek in der 78. Minute nach einer Notbremse die rote Karte sah und wir noch mindestens für 15 Minuten in Unterzahl auskommen mussten. Doch wir überstanden die Zeit bis zum Abpfiff und so fühlte es sich dann auch wie ein Sieg an.

Aufstellung: Rene - Driesel, Salih, Marek, Chrille - Beko, Fero, Sedat, Lara, Meik - Ali

Auswechslung: 22. Minute Ünal für Meik, 37. Minute Pützi für Sedat, 60. Minute Robert für Salih

Tore: 37. Minute Lara zum 1:2, 39. Minute Fero zum 2:2, 53. Minute Beko zum 3:3

Beste Spieler: aus einer tollen und kämpferischen Mannschaftsleistung ragte unser Torwart Rene mit seinen Glanzparade heraus und sicherte uns am Ende den verdienten Punkt.

MT

Vereinsspielplan

Fussball.de zeigt Dir die kommenden Spiele unserer Mannschaften!
Hier die kommenden Termine unserer Abteilung Schach!

Amazon Smile

PUMA-Bestellservice

Unser Service für Euch!
Exklusiv nehmen wir Eure Bestellungen entgegen. Nähere Infos nach dem Klick!

Login Redakteure