• TSV M97-Partnerschaft mit der STADT UND LAND

    TSV M97-Partnerschaft mit der STADT UND LAND

  • Stadion Volkspark Mariendorf

    Stadion Volkspark Mariendorf

  • 1
  • 2

Vereinszeitung online

Als Service veröffentlichen wir unsere Vereinszeitung online!
Alle bisher veröffentlichten Onlinezeitungen stehen hier zur Verfügung.

Information

Auszeichnungen

Neben der Auszeichnung mit dem Sepp-Herberger-Preis wurde der Verein mit dem Gütesiegel ausgezeichnet.
Auszeichnungen

1. Herren: FC Karame - TSV Mariendorf 1897 0:6 (0:3)

Die 1. Runde erkämpfte man sich in einem schweren Spiel ein 1:4 gegen Liria. Heute war das Ziel: 3. Runde!
Unsere Herren konnten sich in einem 0:6 klar gegen den B-Ligisten durchsetzen. Tim Jachmann, unser Co-Trainer, teilte nach dem Spiel mit: „Mit 6 Toren war der Gegner gut bedient, es hätte deutlich höher ausfallen müssen!
Kompliment an den 18jährigen Issa Iraqui der mit 2 Toren in der ersten Halbzeit seine ersten Pflichtspiel Tore für uns erzielt hat! Wir sind gespannt auf den nächsten Gegner.“

TJ/RE

1. Frauen: TSV Mariendorf 1897 - FFC Berlion 2004 4:0 (2:0)

In einem doch sehr einseitigen Spiel schlugen unsere Damen den Landesligisten FFC mit 4:0. Judith die Trainerin sagte uns: „Also, ich würde sagen, dass wir anfänglich (wieder) etwas nervös waren, uns dann aber gefangen und unsere spielerische Überlegenheit genutzt haben. Die Abwehr war stabil wie ein Bollwerk und der Sturm stichelte immer wieder gefährlich.“
Highlight war die Einwechslung der Trainerin Judith, die nach guten 1 1/2 Jahren ihre Schuhe wieder anzog.

JM/RE

2. Herren: Stern Britz - TSV Mariendorf 1897 2:1 (0:1)

Trainer Becker berichtete: „Enttäuschend..Wir machen keine Tore. Großchancen für eine klare Führung vergeben.
Führung 1:0 zur Halbzeit mehr als verdient. Stern bis dato keine großen Chance. Nach einer Ecke und nach einem Freistoß kassierten wir 2 Gegentreffer die Stern bis zum Ende glücklich verteidigte. So ist Fußball. Die Null muss stehen!! Und wenn Du die Dinger nicht zur rechten Zeit machst, wirst Du bestraft!“

MB/RE

Das hört sich an wie bei der Ü40 11er Alt I (siehe Bericht unten).

 

Stern 1900 II - TSV Mariendorf - 2:0 (1:0)

Das war nichts.
Alles, was man im Fußball nicht sehen will, wurde uns gestern geboten.
Keine Leidenschaft, wenig Laufbereitschaft, miserables Passverhalten, Zweikampfschwäche usw.
Stern II zeigte genau diese Tugenden und hat vollkommen verdient die nächste Pokalrunde erreicht.
Tommy verhinderte im Tor eine höhere Niederlage.
Unsere Mannschaft muss im nächsten Spiel zeigen, dass Fußball auch anders geht. Bin gespannt!

Aufgebot: Tommy - Berni, Guido - Hinne, Olli Wenske, Sherby, Matze, Pavel - Ray - Coach Kranz - Betreuer Andy
Tore: Fehlanzeige
TT

Unter der Leitung von Jürgen "Peggy" Peschel (0176 568 38 707) hat der TSV Mariendorf 1897 eine Walking Football Mannschaft gegründet. Am Montag kommt es zum ersten Spiel im Volkspark Mariendorf. Um 18.30 Uhr trifft man auf den SCC. Seit einiger Zeit wird jeden Freitag um 11 Uhr vor dem "Helgoländer" fleißig trainiert. Kommt vorbei und schaut es Euch mal an.
 
Walking Football ist eine Variante des Vereinsfußballs, die darauf abzielt, Menschen über 50 weiter mit dem Fußball zu verbinden, wenn sie aufgrund mangelnder Mobilität oder aus Altersgründen nicht (mehr) in der Lage sind, das traditionelle Spiel zu spielen. Hier können ältere oder gesundheitlich angeschlagene Fußballer/innen sich wieder sportlich betätigen und so das Wir-Gefühl in einer Mannschaft genießen.Bei Interesse meldet euch bei Helmut Dahms oder beim Vorstand.
 
Ein paar bewegte Bilder von der neuen Fußball-Art könnt ihr HIER sehen.
 
Die Regeln sind Folgende:
  • Nicht laufen – nur gehen.
  • Der Ball darf nicht über Hüfthöhe gespielt werden.
  • Harter körperlicher Kontakt ist verboten.
  • Es wird ohne Abseits gespielt.
  • Es wird ohne Torwart gespielt.
  • Spieleranzahl: max. sechs gegen sechs
  • Der Platz misst ca. 21 x 42 Meter.
  • Die Torgröße beträgt 3 x 1 Meter.

 

LD

Teaser Walking Football 

Amazon PrimeDayFür das zweite Quartal hat uns Amazon 85.98€ überwiesen. Es lohnt sich also für uns! Wählt den TSV Mariendorf 1897 als Organisation aus, die ihr über AmazonSmile unterstützen wollt bei Eurem Einkauf. LD.

 

 

 

 

Das Spiel unserer 1, Herren am Sonntag im Pokal beim FC Karame ist als Spiel des Tages ausgewählt worden. 

 

In einem Video wird der FC Karame 78 vorgestellt.

 

Am Sonntag soll es zudem einen Livestream vom Spiel geben. Wenn bekannt ist wo, wird es hier verlinkt.

LD

 Spiel des Tages Karame

1. Herren: TSV Mariendorf 1897 - Weißenseer FC 3:1 (2:1)

Unsere 1. Herren tat sich schwer und geriet nach 19. Minuten in den Rückstand. Erst mit dem Ausgleich durch Julian Austermann (37. Min.) nahm unser Team "am Spiel teil", wie Trainer Thorsten Cornils analysierte. Arafa El-Moghrabi brachte den TSV M97 dann vor der Pause in Führung. In der zweiten Hälfte verpasste unser Team lange Zeit, mit dem dritten Treffer den Sack zu zu machen. Erst mit dem Abpfiff in der 97. Minute gelang die Entscheidung durch Mansour Hamidi. Ein hart erkämpfter erster Heimsieg! Aber drei Punkte sind drei Punkte! TC/LD

1. Frauen: TSV Mariendorf 1897 - SV Askanis Coepenick 3:0 (1:0)

Wir taten uns anfänglich gegen den Aufsteiger schwer und konnten nicht unser Spiel aufziehen. Auch der Kopfballtreffer von Reni brachte nicht die gewünschte Sicherheit. Askania hatte gute Möglichkeiten und es war Kathi zu verdanken, dass wir mit der knappen Führung in die Pause gehen konnten. In der zweiten Halbzeit war eine deutliche Steigerung erkennen. Jess brachte uns mit ihrem Freistoßtor zum 2:0 endgültig auf die Siegerstraße. Renis 3:0 (ebenfalls nach einer Standardsituation) besiegelte unseren ersten Saisonsieg. JM

2. Herren: TSV Mariendorf 1897 - Türkiyemspor II 3:0 (0:0)

Wir taten uns schwer in Hälfte 1. Gute Möglichkeiten wurden nicht konsequent genutzt. Eine Führung wäre nicht unverdient gewesen. Trotz unserer offensiv gut herausgespielten Möglichkeiten, luden wir Türkyemspor immer wieder zu gefährlichen Kontern ein. Ein starker Tim hielt uns dadurch im Spiel, hielt sogar einen Elfmeter! In der zweiten Hälfte waren wir effektiver und gewannen letztendlich verdient 3:0 durch Tore von Joschi (2) und Kay. MB

Spieltag 4.10.20

 

 

Das allseits beliebte Mariendorfer Adventssingen im Volkspark Mariendorf, dass der TSV Mariendorf 1897 seit sieben Jahren gemeinsam mit der evangelischen Kirchengemeinde Mariendorf-Ost und dem Kirchenkreis Tempelhof-Schöneberg am dritten Advent im Volksparkstadion veranstaltet hat, muss in diesem Jahr auf Grund der Coronaeinschränkungen leider entfallen. Wir hoffen sehr, dass die achte Auflage dann im Jahr 2021 statt finden wird!

2019 Adventssingen

Unter der Leitung unseres vom Vorstand berufenen Hygienebeauftragten Günter Kube ist das vom BFV geforderte Hygienekonzept des TSV Mariendorf 1897 entstanden.

Dieses findet ihr nun hier auf der Homepage im rechten Seitenbanner            ============>

Um Euch über die entsprechenden Verhältnisse bei Eurem Gegner zu informieren, hat der BFV sämtliche Hygienekonzepte aller Vereine HIER veröffentlicht (auf den Pfeil neben der Überschrift "Hygienekonzepte der Vereine" klicken). Zudem die Anweisungen aller Sportämter zu den jeweiligen Sportanlagen, ob Kabinen genutzt werden dürfen oder/und Duschen usw.. (nur Tempelhof/Schöneberg fehlt noch).

Bitte haltet Euch an die entsprechenden Regeln. Insbesondere die Anwesenheitsdokumentation der Spieler und Offiziellen ist einzuhalten. Hierzu hat Robert Eschrich Listen für alle Mannschaften erstellt, diese könnt ihr bei ihm anfordern unter 0176 233 61 242.

Der Vorstand

 

TSV Mariendorf 1897 Ü40 I - TSV Mariendorf 1897 II 3:1 (1:0)

Die spielfreien Teams 11er Altliga I und 2. Männer trafen sich zum Testspiel am Sonntag im Volkspark. Erfahrung gegen Jugend, ein ewiges Duell was Brisanz verspricht. Beide Teams hatten einige Ausfälle zu verzeichnen, aber die, die da waren gaben alles. Ein abwechslungsreiches Spiel gab es zu sehen. Auf der einen Seite die ballsichereren Altligisten, die Ball und Mann laufen ließen und auf der anderen Seite die läuferisch klar überlegenen Männerspieler. Am Ende musste man sagen, dass die Altligisten taktisch cleverer agierten und auch nicht ganz unverdient mit 3:1 (1:0) den Platz als Sieger verließen. Die gemeinsame Kaltschale hatten sich beide Teams verdient. Torschützen: Gökhan Ulusoy (2), Bülent Köten - Joschka von der Sitt

Damit ist unsere 11er Ü 40 I gut vorbereitet auf das Spitzenspiel am kommenden Sonntag in unserem Volksparkstadion gegen Hertha BSC (Anstoß 10.40 Uhr).

Hertha BSC hat es sich zum Ziel gesetzt Blau Weiß 90 den Rang abzulaufen und seinen Kader mit vielen ehemaligen Bundesligaspielern aufgefrischt: Allen voran Pal Dardai (Herthas Rekordbundesligaspieler mit 286 Einsätze und ungarischer Nationalspieler) und Marko Rehmer (35facher deutscher Nationalspieler und 255facher Bundesligaspieler), Torhüter Marco Sejna (6 Bundesliga- und 67 Zweitligaeinsätze unter anderem für Hertha BSC), Benjamin Köhler (der frühere U21-Nationalspieler stand mit Eintracht Frankfurt im DFB-Pokalfinale, später zweite Liga bei Union Berlin), Guido Spork ( 58 Zweitligaspiele für VfL Osnabrück), Francis Kioyo (65 Bundesligaspiele für 1. FC Köln, 155 Zweitligaspiele für 1860 München und Energie Cottbus), Shergo Biran (2 Bundesligaeinsätze für Hansa Rostock, stieg mit Union Berlin in die zweite Liga auf), Timo Uster (26 Zweitligaspiele für RW Oberhausen und Länderspiele für Gambia ) und last but not least Michael Fuß (er schoss Tennis Borussia 2016 als 39 jähriger mit 34 Goals in die Oberliga und für die Ü 40 von Blau Weiß schoss er in den letzten beiden Saison unglaubliche 117 Tore!! und wechselte nun ebenfalls zu Hertha BSC).

Das verspricht ein schönes und interssantes Spiel zu werden. Unterstützt unser Team bei freiem Eintritt und mit Platzservice. CL/LD

 Teaser Hertha 2  Teaser Hertha
Rolf Jakubasch 3   

 

Am Rande des gestrigen Trainingstages passierte Großes: Unsere Schiedsrichter-Legende Rolf Jakubasch (rechts) erklärte überraschend seinen Abschied.

Über 40 Jahre pfiff er Spiele für den TSV Mariendorf 1897. In jedem Jahr über 30 Partien! Er gehörte immer zu den fleißigsten Schiedsrichtern unseres Vereins und kennt alle Sportplätze in Berlin.

Unser Vorstandsvorsitzende Bernd Hahn (links) verabschiedete ihn gestern wehmütig, denn mit ihm verliert der Verein und der Berliner Fußball einen großartigen Vertreter seiner Zunft.

Rolf zieht es beruflich nach Frankfurt/Oder. Wir wünschen ihm dafür alles Gute und Hoffen auf ein Wiedersehen.

Foto LD

Weiterlesen: DANKE Rolf Jakubasch

Hygienekonzept

Vereinsspielplan

Fussball.de zeigt Dir die kommenden Spiele unserer Mannschaften!
Hier die kommenden Termine unserer Abteilung Schach!

Amazon Smile

PUMA-Bestellservice

Unser Service für Euch!
Exklusiv nehmen wir Eure Bestellungen entgegen. Nähere Infos nach dem Klick!

Login Redakteure

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.