• Stadion Volkspark Mariendorf

    Stadion Volkspark Mariendorf

  • Der neue Puma-Katalog ist da

    Der neue Puma-Katalog ist da

  • 1
  • 2

Fan-Shop

Fußball Herren

TSV Mariendorf 1897 - FC Internationale 6:4 n.E. (2:2,2:2)

Es war das erwartete schwere Pokalspiel gegen den amtierenden Berliner Meister. Unser Team, voll motiviert und mit Siegeswillen, streifte aber jeden Respekt ab und spielte stark auf. Es dauerte aber 15 Minuten bis uns Torsten Priltz in Führung brachte. Aber auch Inter löste sich immer wieder und kam gelegentlich zu gefährlichen Kontern. Einer davon brachte den Ausgleich. Von der Grundlinie wurschtelte sich Torabi durch, passte auf Kokol, der einschoss. Dieses Tor (19. Min.) darf natürlich nie und nimmer fallen. Weiter geht`s hallte es von draußen. Und wie der TSV weiter machte. Eine Angriffswelle nach der anderen kam vor das Tor von Inter. In der 21. Minute hatte dann Lutz Hönemann eine geniale Idee und spielte Torsten Priltz in den Lauf. Dieser passte gleich quer vor`s Tor auf Harry Lentz. Mit Wucht traf er zur erneuten Mariendorfer Führung. Alle rieben sich vor Bewunderung die Augen. Bloß die Führung mit in die Pause nehmen war das Ziel. Leider zerstörte ein mehr als glückliches Tor unser Vorhaben (28. Min.). Ein harmloser Schuss prallte genau an den Kopf eines "Internationalen". So wurde der Ball unhaltbar für Keeper Ulli Klimpel abgefälscht. Halbzeit. Nach dem Wechsel kam Inter immer besser ins Spiel und hatte nun mehr Ballbesitz. Vor dem Strafraum waren sie aber mit ihrem Latein am Ende. Was auf unser Tor kam, machte Ulli Klimpel zunichte. Keiner Mannschaft gelang noch der Siegtreffer. Also Neunmeterschiessen. Es wurde auf das Tor zum "Helgoländer" geschossen. Nun kam die Stunde von Ulli Klimpel. Zwei "Neuner" hältst du, wurde er angefeuert. Den ersten musste er noch passieren lassen. Aber schon den zweiten hielt er großartig. Nochmals traf Inter. Da unsere Schützen clever und cool trafen, lagen wir vorn. Als Torabi noch die zweite "Fahrkarte" schoss, musste jetzt Alex Scherer treffen, und

wir gewinnen. Er traf natürlich eiskalt. Viertelfinale! Dank einer hervorragenden Leistung von Ulli war er diesmal der Matchwinner. Aber auch unsere Schützen zeigten wie sicher man einen Neunmeter schiesst.
Tore: T. Priltz und H. Lentz je 1.
Neunmeter: A. Scherwat, L. Hönemann, B Kodantke, A. Scherer.
Nächstes Spiel: Am Freitag den 11.10 gegen Hertha BSC am Nordufer. Anstoss 18:45 h.
HJB

Vereinsspielplan

Fussball.de zeigt Dir die kommenden Spiele unserer Mannschaften!
Hier die kommenden Termine unserer Abteilung Schach!

Amazon Smile

PUMA-Bestellservice

Unser Service für Euch!
Exklusiv nehmen wir Eure Bestellungen entgegen. Nähere Infos nach dem Klick!

Login Redakteure