• Stadion Volkspark Mariendorf

    Stadion Volkspark Mariendorf

  • Der neue Puma-Katalog ist da

    Der neue Puma-Katalog ist da

  • 1
  • 2

Fan-Shop

Fußball Herren

NSF Gropiusstadt - TSV Mariendorf 1897 2:2 (0:0)


Viele Zuschauer bekamen ein tolles und spannendes Spiel zu sehen. Auch der Wettergott drückte ein Auge zu, und ließ die Schleusen für dieses Spiel geschlossen. Also bestes Fussballwetter. Mit Respekt voreinander tasteten sich beide erst mal ab.
Es ging hin und her. Die erste Torchance hatte NSF. Der Pfosten verhinderte aber die Neuköllner Führung. Der TSV schüttelte die vorhandende Anfangsnervosität ab, und erspielte sich nun auch gute Chancen. Zwar keine 100%tigen, aber durchaus gefährlich. So blieb es bis zur Pause beim 0:0.

Die zweite Hälfte sollte es aber in sich haben. Kaum waren die Zuschauer wieder auf ihren Plätzen, da zeigte der Schiri auf den Punkt. Harry Lentz störte Bodo Lensinger beim Eindringen in den Strafraum. Er ist natürlich clever genug, und fiel. Ronny Müller netzte sicher zum 1:0 ein. Coach Hannes seine ausgegebende Marschroute war binnen einer Minute somit dahin. Sein Team zeigte aber Moral, und Harry Lentz konnte schon drei Minuten später mit einer Energieleistung seinen Schnitzer wieder wett machen, und glich aus. Alles wieder offen. Nach diesem Tor drängte der TSV auf den Sieg. Der starke Marko Radeck im NSF Tor verhinderte aber eine Mariendorfer Führung. Dann gab`s Freistoß (40. Min.) an unserer Strafraumgrenze. Hoch vor`s Tor gehoben, Durcheinander bei uns, und Keeper Ulli Klimpel konnte den Ball nicht festhalten. Der Abpraller fiel genau auf den Fuß von Michael Pritchow der keine Mühe hatte die Pille über die Torlinie zu drücken.
War es die Entscheidung? Viele glaubten das. Unsere Mannschaft rappelte sich nun auf, und wollte unbedingt nicht verlieren. Mit langen Bällen auf den angeschlagenden Torsten Priltz in der Spitze wurde alles versucht. Nach einem super Spielzug, wurde Harry Lentz auf links angespielt. Er flankte haargenau auf den freistehenden Rüdiger Kreische. Mit schönen Kopfball ins lange Eck erzielte er den hochverdienten Ausgleich (53. Min.). Ein tolles Tor. In den restlichen 7 Minuten waren wir gefühlt näher am Sieg als unser Gegner. Es blieb aber beim 2:2. Advantage NSF würde man beim Tennis sagen, wenn man auf die Tabelle schaut.
Mit dieser Moral und der Einstellung sind wir aber bestimmt noch nicht abgeschlagen. Die Saison ist noch lang.
Am Montag den 7.10. haben wir im Pokal gegen Meister Inter wieder einen "Brocken" vor der Brust. Anpfiff ist um 19 h im Volkspark.
Tore: H. Lentz/ R. Kreische je 1.
Zum Schluss noch ein Dankeschön von allen an Harro Bräuniger, der uns schmucke Aufwärmjacken spendierte. Wir hoffen, daß er nach seinem Urlaub auch ein`s anziehen kann.
HJB

Vereinsspielplan

Fussball.de zeigt Dir die kommenden Spiele unserer Mannschaften!
Hier die kommenden Termine unserer Abteilung Schach!

Amazon Smile

PUMA-Bestellservice

Unser Service für Euch!
Exklusiv nehmen wir Eure Bestellungen entgegen. Nähere Infos nach dem Klick!

Login Redakteure