• 1. TSV Mariendorf-Fußballferienschule im Sommer

    1. TSV Mariendorf-Fußballferienschule im Sommer

  • Die Partner des TSV Mariendorf 97

    Die Partner des TSV Mariendorf 97

  • Stadion Volkspark Mariendorf

    Stadion Volkspark Mariendorf

  • Die Partner des TSV Mariendorf 97

    Die Partner des TSV Mariendorf 97

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Hier die Spielberichte der 1. Ü 50 aus der aktuellen Saison!

SC Westend 01 - TSV Mariendorf 1897 2:5 (1:2)

 

 

Ü50 Coach Norbert Rauch plagten vor dem Spiel große Personalsorgen - doch auf die tatkräftige Unterstützung durch Spieler der Ü50 II (Atze, Daniel, Hannes) und der Ü60 (Luffe) war Verlass. Besten Dank Männer!


In ungewohnter Formation übernahm der TSV sofort die Initiative und kombinierte sich bereits nach 5 Minuten zu einer 2:0 Führung. Mitte der ersten Halbzeit verflachte das Spiel und man musste den Anschlusstreffer kurz vor dem Pausenpfiff hinnehmen. Ein erneuter Blitzstart nach dem Seitenwechsel brachte die Mariendorfer endgültig auf die Siegerstraße - dabei wurden noch zahlreiche Torchancen liegen gelassen. So kam es - in einem sehr fairen Spiel - zu einem ungefährdeten Auswärtssieg des Mixed Team des TSV. 

Aufgebot:
Dagott, Dickel, Färber, Hahn, Hönemann, Meyer, Nischan, Sloma, van der Wehr, Wenske (auf dem Foto fehlt Meyer)
Trainer: Rauch / Betreuer: Kley
Tore: Wenske (2), Färber, Hönemann, van der Wehr

 Ue50 16.5.18


Auch in der nächsten Woche steht wieder ein Auswärtsspiel auf dem Plan (25.05.2018 - 20 Uhr bei Concordia Wittenau / Stadion Wittenau, Göschenstraße 9-28).
vdW (Foto Verein)

TSV Mariendorf 1887 - NSF Gropiusstadt III 5:2 (2:1)

Nach unorthodoxer Spielvorbereitung auf allen Ebenen entwickelte sich ein lauer Kick. Der TSV gewann dieses - an spielerischen Glanzpunkten arme - Match aufgrund seiner spielerischen Überlegenheit eindeutig und verdient.
Erwähnswert sind Pavels Dreierpack, die schnelle Hilfe durch Hannes aus der Ü50 II (Danke!) und Andis Kasslerbraten.
Zum nächsten Punktspiel geht es nach der Vatertagswoche in die Jungfernheide (Westend 01 / 16.05.2018 / 18:30 Uhr / Rasenplatz / Jungfernheideweg 70). Auf ein Neues...

Ue50 3.5.18Aufgebot:
Brendel, Dickel, Hahn, Hintz, Kranz, Kuka, Meyer, Scherbarth, Schmidt, van der Wehr, Wenske
Trainer: Rauch / Betreuer: Kley
Tore: Kuka (3), Meyer, Wenske

vdW (Foto Verein)

Berliner SC - TSV M97 4:1 (1:0)

Im Verfolgerduell Vierter gegen Dritter agierten die Hausherren gnadenlos effektiv. M97 hatte vielleicht insgesamt mehr Ballbesitz, aber erspielte sich daraus nur wenige Torgelegenheiten gegen die tief stehenden Gastgeber. Der BSC führte schon 4:0 als Hinne der Ehrentreffer gelang 4 Minuten vor dem Ende. Mit der Niederlage ist der Abstand zum Zweitplatzierten auf 9 Punkte angewachsen und der Aufstiegszug ist damit wohl ohne uns abgefahren.

Aufgebot: Seele - Guido, Sherby, Berni, Henry, Becko, Olli, Hinne, Jenne, Lars

LD

 

TSV Mariendorf 1897 - BSV Al Dersimspor 2:1 (1:1)

...Thomas Seelisch.Der TSV Keeper erwischte einen Sahnetag und hielt sein Team mit zahlreichen Glanzparaden wiederholt im Spiel. Dies war auch dringend notwendig, denn nur wenige seiner Vorderleute erreichten an diesem Tag Normalform. So mangelte es dem Heimteam an sicherem Passspiel, Laufbereitschaft und geistiger Frische gegenüber spielstarken Gästen. Eine kämpferische Steigerung im zweiten Durchgang und Tore im jeweils richtigen Moment (30. min / schöner Kopfball Guido - 53. min / strammer Flachschuß Hinne) sicherten den knappen Erfolg.
Der bunte Tisch zur dritten Halbzeit - angerichtet von Betreuer Andi Kley - war wie immer überragend. Dankeschön!
Für das kommende Punktspiel gegen den Berliner SC (27.04.2018 / 20:10 Uhr / Hubertusallee 50) wird eine massive Leistungssteigerung des TSV notwendig sein. Aufwachen Männer!

Aufgebot:
Becker, Brendel, Dagott, Färber, Hahn, Hintz, Kuka, Meyer, Scherbarth, Seelisch, van der Wehr, Wenske
Trainer: Rauch / Betreuer: Kley
Tore: Hinz, Meyer

vdW

TSV Mariendorf 1987 - SV B.W. Berolina Mitte 7:1 (4:0)

Nach den Enttäuschung der Vorwoche war das Team in der Pflicht wieder zurück in die Spur zu kommen. Aufgrund der spielerischen Überlegenheit gelang dies dem TSV deutlich und klar. Eine schnelles 1:0 - das bis zur 10 Minute auf 3:0 ausgebaut wurde - war die Grundlage zum ungefährdeten Erfolg.
Auch die Gäste hatten Ihre Chancen, doch Ersatztorwart Dickel (besten Dank für die Unterstützung!) konnte nur einmal überwunden werden. Insgesamt präsentierte sich der Gast zu einfallslos, sodass Coach Rauch fleißig rotieren konnte und alle anwesenden Spieler zum Einsatz kamen. Pflichtsieg.
Aufgrund der bevorstehenden Feiertage/Ferien steht das nächste Punktspiel erst in 3 Wochen auf dem Plan (13.04.2018 / 20 Uhr / bei Concordia Wittenau - Göschenstraße). Die Ü50 I wünscht ein frohes Osterfest!

Ue50 Maerz 18
Aufgebot:
Brendel, Dagott, Dickel, Hahn, Hintz, Kranz, Kuka, Scherbarth, Schmidt, van der Wehr, Wenske
Trainer: Rauch / Betreuer: Kley
Tore: Wenske (2), Brendel, Hintz (2), Kranz, Kuka

vdW

TSV M97 - SC Siemensstadt 0:3 (0:2)

Enttäuschte Gesichter bei der Ü50 I am Donnerstag im Volkspark Mariendorf. Obwohl man um die Bedeutung der Partie vorab wusste, war die Niederlage gegen das Team vom SC Siemensstadt aufgrund der eigenen Leistung letztendlich deutlich und klar.
Nach zögerlichem, verhaltenem Beginn von beiden Seiten gingen die Gäste in der 16. Minute mit 1:0 in Führung und erhöhten wenige Minuten später auf 2:0 - beide Treffer wurden sauber ins Eck gesetzt. Dieser Doppelschlag spielte Siemensstadt in die Karten. Der TSV musste jetzt kommen und die Gäste konnten sich auf gut organisierte Defensivarbeit konzentrieren. Alles Anrennen war jedoch vergebens und man kassierte noch den dritten Gegentreffer nach einem Konter. So hat man am Ende drei Tore kassiert, kein Tor geschossen - eine klare Sprache der Zahlen zur Leistung des TSV.
Am kommenden Donnerstag (22.03.2018 / 18:45 Uhr) ist BW Berolina Mitte im Volkspark zu Gast.
Auf ein Neues...

Aufgebot:
Becker, Brendel, Färber, Hahn, Hintz, Kuka, Meyer, Scherbarth, Schmidt, Seelisch, van der Wehr, Wenske
Trainer: Rauch / Betreuer: Kley

vdW

SV Empor Berlin - TSV Mariendorf 1897 3:3 (1:1)

Ein schmeichelhaftes Unentschieden war das umkämpfte Ergebnis am Freitagabend bei einem gut aufgelegten Gegner im Ludwig-Jahn Sportpark.
Das Spiel begann gut, da wir nach einem feinen Spielzug über Berni und Olli W. in Führung gingen. Hellwach musste die Abwehr agieren, da die beiden Spitzen des Gegners immer wieder gut in Szene gesetzt wurden.
Unser Keeper Tommy erwischte einen glänzenden Tag, da er die eine oder andere Chance zunichte machte.
Gegen den Ausgleich war er allerdings machtlos. So ging es in die Halbzeit.
Die 2. Halbzeit sah uns in einem klaren Aufwärtstrend, die dann auch in der Führung gipfelte. Erneut traf Olli W. nach schönem Zuspiel von Becker.
Allerdings gerieten wir immer wieder durch Unachtsamkeiten und der guten Qualität des Gegners in Bedrängnis. Die Folge waren der Ausgleich und kurz darauf die Führung für Empor.
Pavel führte in seinem ersten Punktspiel den Ausgleich herbei.
So ging das Spiel zu Ende.
Fazit:
Ein guter Gegner, der mit diesem Team völlig zu unrecht die Tabellenposition 8 besitzt und der uns häufig in Verlegenheit brachte. Keeper Tommy erwischte einen Glantag und rettete uns einen Punkt!
Am nächsten Donnerstag kommt es im Volkspark Mariendorf zum Spitzenduell gegen den SC Siemensstadt. Beginn ist 18:45 Uhr.

Aufgebot:
Seelisch, Becker, Meyer, Kranzi, Pavel, Hahn, Olli van der Wehr, Olli Wenske, Färber, Scherby
Coach: Rauch | Betreuer: Kley
Tore: 2 x Olli Wenske, Pavel

TT

1. FC Schöneberg - TSV Mariendorf 1897 0:6 (0:2)

Nachdem das erste Rückrundenspiel wegen Nicht-Antritt des Gegners mit 6:0 gewonnen wurde, hatten wir heute am 2. Spieltag der Rückrunde den Gegner aus Schöneberg vor Augen, der uns im Hinspiel eine überflüssige und empfindliche Niederlage beibrachte.
Konzentriert und zielgerichtet haben wir dem Gegner heute sehr sehr wenig Entfaltungsmöglichkeiten gegeben und durch schnelle, effektive Spielzüge die verdiente Niederlage beigebracht, die letztendlich um ein paar Tore zu gering ausfiel.
Ein dickes Lob an das Team für die geschlossene und gute Leistung! Und ein Lob an Ersatzcoach Becker, der trotz Erkältung den Weg an den eiskalten Voralberger Damm gefunden hat.

Aufgebot:
Seelisch, Becker, Meyer, Kranzi, Schmidt, Hahn, Brendel, Wenske, Färber, Scherby
Coach: Becker/ Betreuer: Kley
Tore: 2 x Hahn, jeweils 1 x: Brendel, Wenske, Sherby, Färber

TT

TSV Mariendorf 1897 - Stern Marienfelde 4:2 (2:1)

Aufgebot:
Becker, Hönemann, Kranzi, Schmidt, Seelisch, Wolle, Brendel, Nischan
Coach: Rauch / Betreuer: Kley
Tore: Kranz, Becker, Wolle, Brendel

2017 11 23 Ue 50

Die Premiere von Neufünfziger Wolle kann als gelungen angesehen werden, da ein umkämpftes Spiel verdient mit 4:2 gewonnen wurde.
Wieder konnte Coach Rauch nur auf einen Auswechselspieler zurückgreifen, da Hinne kurzfristig ausfiel.
Nach einem kuriosen und unnötigen Gegentor konnte Kranzi durch Strafstoss ausgleichen.
Nach feinem Zuspiel von Henry traf Becker, so dass wir mit einer Führung in die Halbzeitpause gingen.
In der zweiten Halbzeit spielten wir souverän, wobei das Tore schießen mal wieder vergessen wurde. Die Gäste kamen zu einem unverdienten Ausgleich, der aber nicht lange währte.
Wolle, wieder mal mit einem kuriosen Treffer, und Henry trafen schließlich und erhöhten auf ein verdientes 4:2.
Betreuer Andy servierte nach dem Spiel erneut seine legendäre Schnitzel-Bouletten-Kombination. Gelungen!
Am Montag spielen wir bei Spitzenreiter Spandauer Kickers um 20:00 Uhr.
Hoffen wir mal, dass ausreichend Spieler zur Verfügung stehen....
TT

Berolina Mitte - TSV Mariendorf 1897 1:3 (1:3)

Aufgebot:
Becker, Hönemann, Kranz, Schmidt, Seelisch, Tilche, Brendel, Nischan
Coach: Rauch / Betreuer: Kley
Tore: Kranz, Becker, Schmidt

Am Freitagabend führte uns der Weg in die Mitte Berlins. Erneut musste Coach Rauch die Ü 60 bemühen, um wenigstens auf einen Auswechselspieler zurückgreifen zu können.
Ein besonderer Dank gilt den Herren Luffe und Heiko, die sich beständig zur Verfügung stellen, wenn sie gebraucht werden.
Das Spiel begann ausgeglichen, wobei wir kombinationssicherer agierten. Der Gegner, wohl auch ersatzgeschwächt, versuchte uns mit Pressing unter Druck zu setzen. Die sich dadurch ergebenen Räume nutzte Kranz zur 1:0 Führung. 7 Min. später erhöhte Becker nach feinem Zuspiel von Kranz auf das verdiente 2:0. Ein Gastgeschenk an die Spieler aus Mitte führte zum überraschenden Anschlußtreffer. Ärgerlich!!! Kurz vor der Halbzeit tankte sich Schmidt durch und vollendete schmerzlos mit der Pike zum 3:1 für uns.
Die zweite Halbzeit war geprägt von vielen vergebenen Chancen von unserer Seite und einem harmlosen Gegner, so dass das Spiel ungefährdet gewonnen wurde.
Nächste Woche empfangen wir im Heimspiel den Ortsnachbarn Stern Marienfelde in unserem Volkspark. Beginn ist 18:45 Uhr.

TT

Vereinsspielplan

Fussball.de zeigt Dir die kommenden Spiele unserer Mannschaften!
Hier die kommenden Termine unserer Abteilung Schach!

Amazon Smile

PUMA-Bestellservice

Unser Service für Euch!
Exklusiv nehmen wir Eure Bestellungen entgegen. Nähere Infos nach dem Klick!

Login Redakteure