• 1. TSV Mariendorf-Fußballferienschule im Sommer

    1. TSV Mariendorf-Fußballferienschule im Sommer

  • Die Partner des TSV Mariendorf 97

    Die Partner des TSV Mariendorf 97

  • Stadion Volkspark Mariendorf

    Stadion Volkspark Mariendorf

  • Die Partner des TSV Mariendorf 97

    Die Partner des TSV Mariendorf 97

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Hier die Spielberichte der 1. Herren aus der aktuellen Saison!

TSV Mariendorf 1897 - BSV Hürtürkel 18:1 (6:0)

 

 

Der Tabellenletzte Hürtürkel war hoffnungslos unterlegen und präsentierte sich als sehr fairer Gegner. Unsere "Erste" nutzte dies, um ihrem Trainer Thorsten Cornils, ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk zu machen und siegte rekordverdächtig hoch.

Zehnmal! traf dabei allein Torjäger Dennis Dort (Bild rechts). Mit seinen Treffern 19 bis 28 baute er seine Führung in der Torjägerliste aus.

Die weiteren Treffer ezielten Kay Matzas und Daniel Patermann (je 2), Evren Özer, Kenan Kaplan Manuel Marschel und Volkan Özer (je 1)

LD (Foto Simone Artale)

Dennios Dort


 

FC Internationale - TSV Mariendorf 1897 2:0

Ein durchschnittliches Spiel mit wenigen Torchancen gewinnt meist derjenige, der das erste Tor schiesst. So war es auch heute. Eiine Situation, in der Dennis Dort von hinten kommend allein auf das Tor zuläuft, wird leider wegen einer vermeintlichen Abseitsposition eines nicht eingreifenden Mitspielers abgepfiffen. Fast im Gegenzug gelingt Inter per Freistoss die Führung. Da war der Drops gelutscht. Leider konnte unsere Elf nach dem Sieg in der Vorwoche nicht nachlegen und verabschiedet sich damit wohl endgültig aus dem Aufstiegskampf.

TC/LD

TSV Mariendorf 1897 - Lichtenrader BC 1:0 (0:0)

Nach dem herben Dämpfer gegen Adlershof war es wichtig heute wieder zu Null zu spielen und zu den Gästen, die kurz unter dem Abstiegsstrich stehen, den Abstand zu vergrößern. Das gelang! Nach einer recht ausgeglichener ersten Hälfte erhöhte M97 den Druck und kam durch einen Treffer von Torjäger Dennis Dort nach schönem Zuspiel von Stephan Schadow zur Führung, der auch den Siegtreffer (67. Min.) bedeutete. So hat die Cornils-Elf nun 12 Punkte Abstand zur Abstiegsregion (bei einer Niederlage wären es nur noch 6 gewesen).

Wir gratulieren ganz herzlich den beiden frisch gebackenen Vätern André Thielmann und Dennis Dort -und natürlich den Müttern- zu ihrem Nachwuchs!

TC/LD

Adlershofer BC - TSV Mariendorf 1897 6:1 (1:0)

Im Duell der Tabellennachbarn kam M97 in der zweiten Hälfte unter die Räder. Worte der Erklärung fehlten Co-Trainer Berger auch noch einen Tag danach. Osman Smajic erzielte das zwischenzeitliche 1:4 erst iin der 80. Minute.

LD

TSV Mariendorf 1897 - BFC Dynamo II 3:0

Im Nachholspiel zum Abschluss der Hinrunde besiegte unsere 1. Herren die Reserve des BFC Dynamo deutlich. Wie Trainer Cornils in seinem Interview sagte, könnte dieser Sieg die Iniatialzündung gewesen sein, dass in der Rückrunde "vielleicht doch noch was gehe".

In der Winterpause hat sich das Personalkarussell wieder gedreht. Neben dem angekündigten Abgang von Maximilian Waas, der Berlin verlassen hat, haben sich auch Patrick Draheim, Tibault Bethke Matthias Krüger und Daniel Grauer entschlossen zu wechseln. Kenan Kaplan, Kevin Langer und Özgür Özvatan sind neu im Kader. Kaplan, der vom Berlin-Ligisten 1. FC Schöneberg zu uns kam, hat heute bereits den Sprung in die Startelf geschafft.

Die Tore für M97 erzielten Osaman Smajic, Dennis Dort mit der Hacke und Steven Däms per Distanzschuss in den Winkel. Spreekick.tv war da und hat wieder alle Tore auf VIDEO gebannt und HIER die Stimmen zum Spiel.

Spreekick dynamo

LD

Interview Cornils 8.1.18

Quelle "Fußball-Woche" Heft 2/18 vom 8.1.2018

Hallenturnier Vorrunde 

 

Nur 24 Stunden nach dem ersten Sieg nach 5 Niederlagen gelangen in der Halle noch mal 4 Siege in 4 Spielen! Damit qualifiziert sich unsere Erste für die am 1.1.2018 stattfindende Endrunde des Landesliga-Hallenturniers. Gespielt wird ab 15 Uhr in der Schöneberger Sporthalle.

FuPa war gestern dabei (Danke für die Tabelle!) und hat alle Spiele und alle Tore gefilmt. Der TSV Mariendorf 1897 in den grünen Ausweichtrikots. LD

Berlin Hilalspor - TSV Mariendorf 1897 1:3 (0:2)

Mit einem überraschenden Auswärtserfolg beim Tabellenzweiten beendet unsere Erste ihre Serie von fünf Niederlagen in Folge. Der letzte Sieg ist zwei Monate her und war gegen den jetzigen Herbstmeister Berolina Stralau. Offenbar liegen der Cornils-Elf die Spitzenspiele. Durch zwei Tore von Dennis Dort (23. und 54.) sowie Maximlian Waas kurz vor der Halbzeit war man bereits 0:3 davon gezogen, ehe die Gastgeber verkürzen konnten. Ein schöner Erfolg, um in der Rückrunde noch mal anzugreifen.

Update: Am MONTAG um 18 Uhr spielt unsere Erste die Vorrunde der Landesliga-Hallenmeisterschaft in der Sporthalle Schöneberg.

LD

BSV Eintracht Mahlsdorf II - TSV Mariendorf 1897 4:3 (2:1)

M97 ging durch Dennis Dort früh in Führung, aber ein Handspiel im Strafraum, dass mit roter Karte und Foulelfmeter geahndet wurde, warf unser Team zurück. Der Vierfach-Torschütze der Gastgeber Shlyakthta brachte Mahlsdorf bis zur Halbzeitpause 2:1 in Führung.

Im zweiten Abschnitt bewies M97 viel Moral. Maximilian Waas traf mit einem Doppelschlag in der 51. und 54. Minute sogar zur erneuten Führung. Mahlsdorf kam zwar früh wieder zum Ausgleich (60. Min.), die Überzahl der Gastgeber merkte man dem Spiel jedoch nicht an. M97 wehrte sich tapfer.

Doch wie bereits in der Vorwoche felht am Ende das Glück -oder ist es ein Stück weit auch fehlender Cleverness?- ein mißglückter Rückpass vier Minuten vor Schluss wird abgefangen und zum 4:3 verwandelt. Das darf eigentlich nicht passieren. Schade, so wurde man um den verdineten Lohn gebracht.

TC/LD

TSV Mariendorf 1897 - VfB Hermsdorf 1:2 (0:0)

Eine ganz bittere Niederlage in der dritten Minute der Nachspielzeit musste unsere "Erste" heute nach guter Leistung hinnehmen. Nach gefühlten 70% Ballbesitz und 1:0 Führung durch Volkan Özer (51. Min.) scheitert Dennis Dort mit einem Lupfer an die Latte. Zu dem gab es drei knifflige Strafraumsituationen in denen andere Schiedsrichter vielleicht doch mal auf den Elfmeterpunkt gezeigt hätten (statt gelbe Karten für angebliche Schwalben zu verteilen). Der Ausgleich für Hermsdorf war eigentlich schon ungerecht (63. Min.), aber dass die Partie durch einen Schuss von der Seitenlinie in der letzten Spielminute dann auch noch verloren ging, ist mehr als bitter! Unser Team, dass nach drei verlorenen Spielen heute eine gute Leistung gezeigt hat, wurde für seinen Einsatz leider nicht belohnt. Kopf hoch, Jungs!

Dazu passt nur das berühmte Andi Brehme Zitat: "Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß!"

TC/LD

Vereinsspielplan

Fussball.de zeigt Dir die kommenden Spiele unserer Mannschaften!
Hier die kommenden Termine unserer Abteilung Schach!

Amazon Smile

PUMA-Bestellservice

Unser Service für Euch!
Exklusiv nehmen wir Eure Bestellungen entgegen. Nähere Infos nach dem Klick!

Login Redakteure