• Stadion Volkspark Mariendorf

    Stadion Volkspark Mariendorf

  • Der Puma-Katalog für Dich!

    Der Puma-Katalog für Dich!

  • 1
  • 2

Fan-Shop

Fußball Herren

TSV Mariendorf 1897 - Hertha BSC 0:3 (0:2)

Trotz Leistungsteigerung -endlich wurden mal wieder zwei gleich gute Halbzeiten den Zuschauern präsentiert- steht der TSV am Ende wieder mit leeren Händen da, weil man einfach die Bude nicht macht. Die Chancen zum Torerfolg waren da, zum Beispiel als Malle nach schöner Flanke von Bü allein vor Hertha´s Keeper Schönfeld auftauchte und den Ball knapp über den Torwart und das Tor lupfte oder kurz darauf, als der neue Keeper der Herthaner nach verletzungsbedingtem Wechsel noch verschlafen einen Rückpass in die Hände nahm. Den fälligen indirekten Freistoss kratzte ein Hertha-Spieler für den geschlagenen Torwart von der Linie.

Die Herthaner gewannen am Ende jedoch verdient, weil sie ihre Chancen kaltblütiger nutzten. Der Sieg hätte auch höher ausfallen können, wenn sie ihre Konterchancen cleverer ausgespielt hätten. So bekamen ein mal Inge und das andere mal Musti beim letzten Querpass immer noch einen Fuß dazwischen. Daran wird aber auch deutlich: Der Einsatz des TSV stimmte, Kampf und Wille waren da. Es fehlt im Augenblick einfach das Quentchen Glück im Abschluß, ein wenig Cleverness vor dem Tor und natürlich der ein oder andere Spieler mit seinen besonderen Qualitäten. Es ist wie es ist.

Schiedsrichter Werner hat mit seiner besonnenen Art dem Spiel gut getan.

Aufgebot: Hexer Freymann - Jenne, Berni (70 Musti), Inge - Bü, Becks Blue - Pavel, Yavuz (75. Flinte), Lara - Bülo, Malle

Spieler ohne Einsatz: Soner

Auffälligste Spieler: Bülo, Pavel und Jenne stachen mit ihrer Perormance heraus

LD

Vereinsspielplan

Fussball.de zeigt Dir die kommenden Spiele unserer Mannschaften!
Hier die kommenden Termine unserer Abteilung Schach!

Amazon Smile

PUMA-Bestellservice

Unser Service für Euch!
Exklusiv nehmen wir Eure Bestellungen entgegen. Nähere Infos nach dem Klick!

Login Redakteure