• Stadion Volkspark Mariendorf

    Stadion Volkspark Mariendorf

  • Der neue PUMA Teamsportkatalog 2020

    Der neue PUMA Teamsportkatalog 2020

  • 1
  • 2

Fan-Shop

Fußball Herren

TSV Mariendorf 1897 - Spandauer Kickers 2:0 (1:0)

 

Der Trainer unserer Altliga war "not amused" als klar war, dass, entgegen des Vorjahres, die Saison mitten in den Ferien beginnen würde. Und auch heute musste er auf Leute verzichten, die das Niveau der Mannschaft bestimmen: Weder Ercan, Göksel, Malle, Wolle, Berni, Guido...und und und konnten beim Spiel gegen den aktuellen Vizemeister dabei sein. Doch wie in der letzten Woche wogen auch in dieser Woche die Ausfälle des Gegeners schwerer als unsere, denn Spandau reiste mit gerade mal 10 Mann zum Spiel an!

 

Die Mariendorfer Aufsteiger legten motiviert los und setzten den Gegner sofort unter Druck. Spandau konnte sich bei seinem Keeper, Robert Schöpke, bedanken, dass es zur Pause nicht bereits 0:4 stand, denn er reagierte ein ums andere mal hervorragend. Lediglich ein Treffer von Dogge, stand zu Buche, der nach starker Einzelleistung von Bülo den Querpass am langen Pfosten versenkte. Der TSV war nach 25 Minuten Powerfußball so berauscht, dass er es nicht vermochte einen Gang runter zu schalten und den Gegner laufen zu lassen. So kamen die Gäste besser ins Spiel und spielten trotz der zahlenmäßigen Unterlegenheit munter mit. Doch Endstation war zumeist bei dem souverän agierenden Libero Jenne, der mit viel Geschick -und dem nötigen Mut- als letzter Mann noch zwei, drei Gegenspieler austanzte.

 

In der zweiten Hälfte traf der TSV noch mal Latte (durch Bü) und Pfosten (sehenswerter Heber von Dogge) ehe

Soner einen Konter überlegt abschloss und den Ball am Ende über den Torwart lupfte (57. Min.). Mehr zählbares sprang leider nicht heraus. Eine richtige Spitzenmannschaft hätte die Angeschlagenheit des Gegners heute kompromisloser ausgenutzt. Aber diesen Anspruch haben wir nicht. Wir sind als Aufsteiger, froh über die unerwarteten 6 Punkte gegen Mannschaften, die in Bestbesetzung uns Kopfzerbrechen bereitetet hätten.  Die wahre Standortbestimmung kommt in den nächsten drei Punktspielen gegen Biesdorf, Britz und Frohnau!

 

Am nächsten Sonntag spielen wir im Pokal bem Friedenauer TSC um 10 Uhr in der Offenbacher Strasse.

 

Schiedsrichter Ramme hatte wenig Mühe mit dem fairen Spiel.

 

Aufgebot: Svenni - Jenne, Christoph, Bü - Matze, Halit - Pavel (80. Inge), Soner(60. Sherby), Lara- Bülo ( 80. Flinte), Dogge (60. Poldi)

Tore: Dogge und Soner

Auffälligste Spieler: Geschlossene Mannschaftsleistung aus der Jenne noch herausragte

LD

Vereinsspielplan

Fussball.de zeigt Dir die kommenden Spiele unserer Mannschaften!
Hier die kommenden Termine unserer Abteilung Schach!

Amazon Smile

PUMA-Bestellservice

Unser Service für Euch!
Exklusiv nehmen wir Eure Bestellungen entgegen. Nähere Infos nach dem Klick!

Login Redakteure