• TSV M97-Partnerschaft mit der STADT UND LAND

    TSV M97-Partnerschaft mit der STADT UND LAND

  • Stadion Volkspark Mariendorf

    Stadion Volkspark Mariendorf

  • 1
  • 2

Hier die Spielberichte der 1. Alt-Liga aus der aktuellen Saison!

TSV Mariendorf 1897 - 1. Traber FC 4:4 (2:0)

Wir mussten zum Mariendorfer Ortsderby gegen den Tabellendritten vier Ausfälle verkraften (Hotte, Tino, Nijaz, Öcal) und sechs Spieler lieferten 22 Stunden vor Anpfiff noch einen großen Kampf mit der 7er (Lara, Serdar, Gollum, Halit, Bülo, Özcan). Umso erstaunlicher war der Spielverlauf. Wir gaben das Tempo vor und führten nicht unverdient durch Tore von Ferdi und Himmer (je 2) bis zur 84 Minute mit 4:1. Doch Traber gab nie auf und entführte mit viel Moral und Glück in der Nachspielzeit noch einen Punkt.

Aufgebot: Erhan - Soner Himmer Serdar - Gollum Halit Lara Ercan Bülo - Hakan Sven

Einwechsler: Inge, Ferdi, Mufti, Özcan

Tore: Ferdi und Himmer (je 2)

Auffälligste Spieler: Geschlossene Mannschaftsleistung aus der Soner und die beiden Doppeltorschützen Ferdi und Himmer herausragten.

Am Sonntag steht bereits das nächste Mariendorfer Derby an. Um 10.40 Uhr ist Anpfiff gegen Blau-Weiß 90 im Volkspark Mariendorf.

LD

SC Staaken - TSV Mariendorf 1897 3:6 (1:3)

Der TSV M97 zeigte in diesem brisanten Duell zweier Tabellennachbarn von der ersten Minute an, dass man sich viel vorgenommen hatte. Immer wieder angetrieben von Soner und Öcal aus der Abwehrreihe, bissig in den Zweikämpfen (Serdar und Gollum auf den Sechsern omnipräsent) und sauber im Passspiel wurde der Gegner unter Druck gesetzt. Und ging einmal ein Ball verloren eroberten wir ihn schnell mit Gegenpressing wieder zurück. Nach einer Viertelstunde wurden wir dafür belohnt. Einen Fernschuss von Hakan konnte der Torwart nur abprallen lassen und Nijaz war schnell zur Stelle und wuchtete den Ball unter die Latte. Leider verdrehte er sich dabei sein Knie und musste verletzt vom Feld. Gute Besserung! Für ihn kam Sven nach mehrmonatiger Verletzungspause zum Comeback und fügte sich gleich gut ein. Das 2:0 konnte Ercan erzielen, der wieder unser Ruhepol im Spielaufbau war. Einen abgeblockten Schuss von Hakan nahm er volley. Staaken kam dann nach einem Stockfehler in unserer Abwehr zum Anschlusstreffer. Doch der TSV M97 steckte das weg und spielte weiter als wäre nichts geschehen. Nach einer Ecke von Lara verlängerte Sven und Öcal am langen Pfosten machte mit dem 3:1 seinen Fehler wieder gut.

In der zweiten Hälfte brauchte der TSV M97 nur 10 Minuten um auf 6:1 davon zu ziehen und das Spiel zu entscheiden. Hakan nach schöner Direktkombination von Tino und Sven, Gollum nach feiner Einzelleistung per Schlenzer in den Angel und Sven am langen Pfosten nach Zuspiel von Hakan waren die Torschützen. Staaken gab jedoch

Weiterlesen: 11er I: 55 starke Minuten reichen in Staaken

TSV Mariendorf 1897 - BFC Meteor 8:3 (3:0)

Hinter uns liegt eine tolle Woche! Bei der Weihnachtsfeier im Vereinsheim haben wir sehr lecker gegessen und hatten viel Spaß. Und gottseidank hat sich auch niemand infiziert - vielleicht auch dank dem freiwilligen 2G plus Test. Den Schwung haben wir in diese Woche mitgenommen und bei vielen Teams Erfolge gefeiert: Halit hat in seinem ersten 50er Spiel das 1:0 erzielt. Am Ende konnte er mit Yavuz ein Remis mitnehmen. Am Freitag feierten Lara, Ercan, Mufti, Himmer, Serdar und Bülo einen tollen 4:1 Auswärtssieg bei der 40er 7er I. Am Samstag halfen Inge und Ferdi über 90 Minuten bei der 32er aus. Und heute folgte der krönende Abschluss: Ein deutlicher und hochverdienter Erfolg mit der 40er 11er I.

 

Bereits in der ersten Minute stellten die beiden spielbestimmenden Spieler die Weichen auf Sieg. Soner passt auf Hakan und der schlenzt aus 25m unhaltbar ein. Soner war an fast allen acht Toren heute beteiligt von denen Hakan FÜNF erzielen konnte! Bis zum Halbzeitpfiff  gelang Hakan ein lupenreiner Hattrick und profitierte dabei von Ercan und Himmer, die ihn genial frei spielten, so dass er nur einzuschieben brauchte. Das 4:0 kurz nach Wiederanpfiff von Lara brachte dann die Entscheidung. Noch zwei mal Hakan, noch mal Lara und zum Abschluss Mufti per Kopf schraubten das Ergebnis in die Höhe.  Meteor konnte das Ergebnis verkürzen, jedoch zeichnete sich unser Torhüter Erhan noch mit einem gehaltenen Elfmeter aus. 

Aufgebot: Erhan Mufti Öcal Gollum Ferdi Himmer Soner Lara Ercan Bülo Hakan Inge Ulf Ossi und Hotte
Tore: Hakan (5), Lara (2) und Mufti
Auffälligste Spieler: Geschlossene Mannschaftsleistung aus der Hakan, Soner, Gollum, Ercan und Himmer herausragten.

LD (Foto LD)

 Hakan Iset



TSV Mariendorf 1897 - 1. FC Union Berlin 7:0 (2:0)

Auch wenn das Ergebnis die heutigen Kräfteverhältnisse gegen den Tabellenvorletzten gut widerspiegelt, eine entscheidende Szene passierte gleich zu Anfang. Der TSV M97 übernahm zwar sofort das Zepter und war spielbestimmend, aber Union hatte den ersten "Riesen", doch Erhan parierte glänzend. Ein früher Rückstand wäre für die angeschlagene Moral nicht förderlich gewesen. Danach lief es aber fast perfekt. Der nach Foul an Ercan von Hakan sicher zur 1:0 Führung verwandelte Elfmeter war der Dosenöffner für ein erfolgreiches Spiel. Hakan war auch Vorbereiter für den zweiten Treffer: Uneigennützig legte er quer auf Himmer, der zur 2:0 Habzeitführung einschob. Die mangelnde Chancenverwertung war der einzige Kritikpunkt in der Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit brauchten wir nur eine Minute um das Spiel zu entscheiden. Ein toller Angriff über Öcal, Ossi , Himmer prallt Hakan vor die Füße der trocken auf 3:0 erhöht. Danach spielte sich der TSV teilweise in einen Rausch. Der Ball lief minutenlang in den eigenen Reihen und Union war oft einen Schritt zu spät. Himmer, Hakan und zwei mal Nijaz schraubten das Ergebnis in die Höhe auf 7:0! Danach waren wir hinten etwas unaufmerksam und Erhan konnte noch mal seine ganze Klasse zeigen. Zwei mal gewann er ein 1 gegen 1 Duell für sich und sorgte so für das erste Spiel zu Null.

Ein tolles Spiel von uns, sehr spiel-, laufstark und ballsicher. Sehr gut für die Moral! Doch der heutige Gegner hat es uns auch leicht gemacht. Der nächste Gegner am 20.11. heißt Blau Weiß 90, das wird ein anderes Kaliber. Aber auf der Leistung der letzten zwei Wochen können wir aufbauen für den Jahresendspurt.

Aufgebot:  Erhan - Soner Öcal Ahmet - Himmer Ferdi Ossi Lara - Hakan Bülo
Einwechsler: Ulf Nijaz Gollum Tino Inge
Tore: Hakan (3), Himmer und Nijaz  (je 2)
Auffälligste Spieler: Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung stachen Erhan, Ercan, Öcal und Hakan noch hervor.
LD

Fortuna Biesdorf - TSV Mariendorf 1897 1:1 (0:1)

Nach drei Niederlagen in der Meisterschaft und dem unglücklichen Pokalaus im Elfmeterschiessen, sollte heute bei dem Tabellenvierten unbedingt was Zählbares mitgenommen werden. Und das ist uns gelungen!

Wir haben es verpasst, nach Hakans wuchtigem Kopfballtor nach Ercans Ecke nachzulegen (10. Min.). Sämtliche Ecken im ersten Abschnitt waren gefährlich. Ulf und Bülos Kopfbälle verpassten knapp. Nach einer scharfen Hereingabe von Ercan hatte Nijaz freies Schussfeld, aber trifft den Ball nicht richtig. Doch auch Biesdorf hatte einen Lattenschuss und einmal pariert Erhan glänzend.

In der zweiten Hälfte wurde Bülo ein schönes Tor wegen Abseits aberkannt, Laras Schuss von der Linie gekratzt und Ahmet kommt im Strafraum frei zum Schuss. Doch es blieb bei der knappen Führung. So etwas rächt sich immer. Eine feine Einzelleistung von einem der beiden torgefährlichen Stürmer der Biesdorfer brachte dann 20 Minuten vor Schluss den Ausgleich. Wir stellten dann noch mal auf zwei Stürmer um, doch die zahlreichen Tino-Flanken fanden keinen Abnehmer. Zwei Freistösse der Biesdorfer  in den letzten Spielminuten direkt an der Strafraumgrenze brachte noch mal Gefahr, doch am Ende blieb es bei der nicht ungerechten Punkteteilung.

Die Neuzugänge Ferdi Keser und  Osman "Ossi" Alizo feierten einen gelungenen Einstand.

Aufgebot: Erhan - Soner, Öcal, Serdar - Ferdi, Ossi - Ahmet, Ercan, Bülo, Ulf - Hakan
Einwechsler: Nijaz, Keser, Tino, Lara, Hotte
Tor: Hakan
Auffälligste Spieler: Geschlossene Mannschaftsleistung aus der Öcal als Abwehrrecke und Ossi herausragten, der in seinem dritten Jahr beim TSV M97 seinen ersten Punktgewinn feiern durfte.
LD

TSV Mariendorf 1897 - FC Tiergarten 1:3 (1:1)

Als das Spiel mit einem Lattenknaller in der ersten Minute von Hakan begann, dachten wir: Das geht ja gut los! Nur leider endete das Spiel mit einer Niederlage in der wir insgesamt dann vier mal an der Latte scheiterten und der Gegner drei Schüsse aufs Tor brauchte um 3 Treffer zu erzielen.

Nijaz hatte per Kopf nach Ecke von Zeynal den Führungstreffer erzielt und wir hatten das Spiel eigentlich im Griff doch das Lattenpech -und eine etwas zu gehemmte Leistung- verhinderte heute ein besseres Ergebnis.

Aufgebot: Erhan Soner Hotte Keser Göki Tino Zeynal Bülo Nijaz Hakan Sven
Eingewechselt wurden Ercan Ulf Lara Mufti
Tor: Nijaz
Auffälligster Spieler: Göki, lauf- und zweikampfstark auf der Sechserposition

LD

SCC - TSV Mariendorf 1897 1:6 (1:2)

Im ersten Abschnitt machten wir uns das Spiel mit vielen leichten Abspielfehlern im Aufbauspiel unnötig schwer. Der Führungstreffer von Soner, der als Libero durch gelaufen war und am langen Pfosten die Flanke von Serdar versenken konnte, wurde schnell ausgeglichen. Trotz der bekannten Kopfballstärke schliefen wir bei einem Freistoß. Im Anschluss währt Erhan einen gefährlichen Fernschuss bravourös ab. Da stand das Spiel auf der Kippe. Zum Glück verwandelte Sven einen Elfmeter nach Foul an Bülo zur 2:1 Halbzeitführung.

Nach taktischer Umstellung ging der zweite Abschnitt dann klar an uns. Zeynal verwandelte eine Ecke direkt zum 3:1! Nijaz tanzt nach Traumflanke von Öcal die halbe gegnerische Abwehr aus zum 4:1. Ein toller Konter über Nijaz, der Sven schickt und Sven der quer passt zu Göki bringt das 5:1. Beim 6:1 wird eine Bülo-Flanke vom SCC ins eigene Tor abgefälscht. 3 Pfostentreffer von Nijaz, Lara und Routinier Wolle hätten das Ergebnis noch deutlicher gestalten können.

Ein auch in der Höhe verdienter Sieg gegen einen fairen Gegner, der nur einen Spieler in seinen Reihen hatte, mit dem wir uns unnötig viel verbal auseinander gesetzt haben. Nach drei Remis in Folge der erste Sieg!

Unserer Betreuerin Nicole wünschen wir gute Besserung!

Aufgebot: Erhan - Soner, Hotte, Mufti , Serdar, Öcal, Zeynal, Lara, Bülo, Göki und Sven
Eingewechselt wurden Nijaz, Ahmet, Ulf und Wolle
Tore: Soner, Sveni Zeynal, Nijaz, Göki und Eigentor (Assist Bülo)
Auffälligster Spieler: Geschlossene Mannschaftsleistung

LD

TSV Mariendorf 1897 - FC Brandenburg 03 1:1 (0:0)

Gegen die mit 2 Siegen in die Saison gestarteten Gäste begann der TSV M97 mit einer auf 6 Positionen umbesetzten Mannschaft im Vergleich zur Vorwoche. In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein an Torchancen armes Spiel, da beide Teams sehr stabil standen. Den einzigen "Riesen" hatte Göki auf dem Fuß, der allein vor dem Tor leider verzog. In der zweiten Hälfte ließen unsere Kräfte etwas nach und wir standen auf einmal zu weit weg von den Männern. Brandenburg kam besser ins Spiel. Der Führungstreffer der Gäste nach einem unhaltbar von der Mauer abgefälschten Freistoß (70. Min.) schockte uns nur kurz und war ein Weckruf. Der Ausgleich fiel nur 3 Minuten später. Nach Freistoß von der Seitenlinie von Soner trifft Nijaz per Kopf den Pfosten und Sven staubt ab zum Ausgleich. In der  letzten Viertelstelstunde wurde das Spiel etwas wild. Beide Teams suchten die Entscheidung. Brandenburg hatte mehr Ballbesitz, wir aber die besseren Chancen. Die beste vergab Nijaz nach guter Vorarbeit von Sven. Am Ende ein Remis mit dem beide Mannschaften leben können.

Startelf: Erhan - Hotte, Keser, Mufti - Lara, Himmer, Serdar, Ulf - Bülo, Göki, Sven

Eingewechselt: Soner, Nijaz, Inge

Tor: Sven

Auffälligste Spieler: Geschlossene Mannschaftsleistung

LD

Viktoria 89 - TSV M97 2:2 (0:2)

Auf Wunsch der Gastgeber wurde dieses Spiel vorverlegt, so dass es das Eröffnungsspiel für die neue Verbandsligasaison 2021/2022 war.

Am Wochenende davor weilte das Team im Trainingslager am Fleesensee und verbrachte dort eine phantastische Zeit im Schlosshotel. Gut gelaunt und mega motiviert ging es in das Spiel, in dem gleich zwei als Verfolger gehandelte Teams aufeinander trafen. Die ersten Minuten gehörte den Gastgebern, die früh drauf gingen und erste Chancen erspielten. Aber wir spielten uns frei, drehten den Spieß um und pressten nun auch früh. So gelang uns dann der erste Treffer. Tino fing einen Pass im Aufbauspiel ab, legte auf Höhe der Strafraumkante Göki den Ball auf, der überlegt den Torwart überwandt (20. Min.). Kurz vor der Pause traf Göki erneut. Auf Flanke vom stark aufspielenden Keser auf ungewohnter Position hinter den Spitzen traf Göki artistisch mit einem Seitfallzieher in Richtung Dreiangel, Marke Traumtor.

So ging es mit einer tollen 2:0 Führung in die Pause. Im zweiten Abschnitt verflachte die im ersten Abschnitt so temporeiche Partie etwas. Kapitän Ercan beruhigte das Spiel immer wieder sehr ballsicher. Als dann Ercan und Keser verletzt vom Platz mussten, ging uns die Spielkontrolle verloren und Victoria kam besser ins Spiel. Ein Pfostentreffer nach Freistoß war der erste Warnschuss. Dann kam es ganz bitter. In den letzten 10 Minuten gelang den engagierten Hausherren noch zwei Treffer. Per Kopf nach Flanke und ein unhaltbar, abgefälschter Schuss 34 Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit. So endete die Partie aus unserer Sicht leider noch unentschieden. Eine unnötiger doppelter Punktverlust, hatten wir durch Hakan und Himmer noch  zwei gute Chancen, die Partie zu entscheiden, liegen gelassen, weil der Keeper glänzend parierte.

Aufgebot: Erhan - Hotte, Soner, Inge - Büöo, Himmer, Ercan, Tino - Keser, Hakan, Göki

Eingewechselt wurden: Zeynal, Serdar, Nijaz, Sven und Mufti

Tore: Beide Gökhan Ulusoy

Beste Spieler: Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragten der zweikampfstarke Inge, der laufstarke Tino und der Doppeltorschütze Göki noch heraus.

LD/YG

TSV Mariendorf 1897 - Concordia Wittenau 1:0 (0:0)

Der eingewechselte Bekkaya knackte nach 72 langen Minuten endlich den Riegel, den Wittenau mit viel Kampfkraft aufgebaut hatte. Aus gut 20m flog sein strammer Fernschuß unhaltbar ins lange Eck (da hat sich das Rüberschiessen in der Corona-Pause doch gelohnt). Bis dahin vergab der TSV Mariendorf 1897, wie in der Vorwoche viele gute Gelegenheiten. Wir brauchen im Moment zu viele Chancen für ein Tor. Gut, dass unsere Abwehr heute so gut drauf war. Mufti und Hotte hatten ihre Männer gut im Griff. Und auch der erstmals als Libero agierende Öcal machte ein sehr gutes Spiel. Er wäre bester Mann gewesen, hätte er nicht mit zwei Patzern am Ende unseren Keeper Erhan zu Glanzparaden gezwungen, so dass wir uns nun bei Erhan bedanken, dass er den Sieg und die wichtigen drei Punkte fest gehalten hat.

Daniel, Lara und Himmer (sogar mit Torerfolg) halfen von uns bei der 32er aus, ganz stark.

Aufgebot: Erhan - Mufti, Öcal, Hotte - Himmer (60. Ahmet), Halit (45. Keser) - Lara (46. Tino), Ercan, Serdar (67. Zeynal) - Hakan, Göki (82.Inge)
Tor: Zeynal

Auffälligste Spieler: Geschlossene Mannschaftsleistung

LD

Hygienekonzept

Vereinsspielplan

Fussball.de zeigt Dir die kommenden Spiele unserer Mannschaften!
Hier die kommenden Termine unserer Abteilung Schach!

Amazon Smile

PUMA-Bestellservice

Unser Service für Euch!
Exklusiv nehmen wir Eure Bestellungen entgegen. Nähere Infos nach dem Klick!

Login Redakteure

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.