• Stadion Volkspark Mariendorf

    Stadion Volkspark Mariendorf

  • Der neue Puma-Katalog ist da

    Der neue Puma-Katalog ist da

  • 1
  • 2

Hier die Spielberichte der 1. Alt-Liga aus der aktuellen Saison!

Viktoria 89 - TSV Mariendorf 1897 2:4 (0:0)

Innerhalb von 6 Tagen 4 Siege, ein Aufstieg und ein Pokaltriumph für den 40er I Kader!
Zum Abschluss gab es dann auch noch den langersehnten Derbysieg gegen V89. Trotz der Hitze und obwohl es um nichts mehr ging, entwickelte sich ein temporeiches Spiel. Beide Mannschaften wollten mit einem Sieg in die Sommerpause gehen. Nach einer torlosen ersten Hälfte rissen im zweiten Abschnitt die eingewechselten Tino und Naoufi die Abwehr auseinander. Goalgetter Özi schraubte mit drei Treffern das Ergebnis und sein Torkonto hoch. Am Ende erzielte er fantastische 45 Treffer! Bei der 7er war Bülo der beste Torschütze mit 32 Treffern! Wahnsinn.

 Ue40 11er abschluss 2019  Torschützenkoenige 2018 19

Diese tolle Woche wird gekrönt durch die gute Nachricht, dass der am letzten Sonntag schwer verletzte Yavuz wohl in den nächsten Tagen das Krankenhaus verlassen kann.

Aufgebot: Pille - Soner, Mufti (75. Lara), Ahmet - Matze, Halit (45. Tino, 70. Kemal) - Lara (45. Naoufi), Keser, Zeynal - Ercan, Özi

Tore: Özi (3) und ein Eigentor

Auffälligster Spieler: Ahmet räumte alles ab und tat viel für den Spielaubau

LD (Foto LD)

TSV Mariendorf 1897 - Spvgg Tiergarten 1:0 (0:0)

 

 

Das war heute ein "Zwischen-Spiel" auf dem Weg zur Woche der Entscheidung, denn viele Spieler der 11er sind auch in der 7er aktiv und damit am Dienstag im Aufstiegsendspiel und am Donnerstag im Pokalendspiel gefordert. So fehlte heute in der ersten Hälfte ein wenig der Biss und der rote Faden. 

 

In der zweiten Hälfte bauten die Gäste dann körperlich ab und wir bekamen das Spiel besser in den Griff. Doch richtige Torchancen blieben Mangelware.

 Heimsieg Tiergarten 26.5.19

Als die letzte Spielminute anbrach schlug Ercan den Ball aus dem Halbfeld aus ca. 50 Metern Entfernung vor das Tor und Wolle irritierte den Keeper von Tiergarten so, dass der Ball den Weg ins Tor fand. Ein glückliches Tor führte so zu einem am Ende nicht unverdienten Sieg.

Dem Sieg widmen wir Yavuz, der sich bei einem Zweikampf gleich zwei Rippen brach! Gute Besserung!

Aufgebot: Katze - Soner, Mufti, Ahmet - Tino (30. Kemal, 65. Halit), Zenal - Lara (45. Yavuz, 80. Ercan), Keser, Bülo (45. Wolle) - Ercan (70. Tino), Özi
Tor: Ercan
Auffälligste Spieler: Geschlossene Mannschaftsleistung

LD (Foto MB)

VfB Sperber Neukölln - TSV Mariendorf 1897 3:13 (3:6)

Der deutliche Auswärtserfolg ebnet den Weg für die kommende Woche:

Am Dienstag entscheidet sich im Spiel gegen den Drittplatzierten Union Berlin, ob man als Tabellenführer direkt in die Verbandsliga aufsteigt oder ob man in die Relegation muss. Anstoss ist Dienstag um 20 Uhr im Volkspark Mariendorf.

Am Donnerstag steht man dann im Pokalfinale. Anstoss ist Donnerstag um 9 Uhr im Stadion Lichterfelde gegen Berlin Türkspor.

LD

 

Meteor 06 - TSV Mariendorf 1897 1:3 (0:2)

Ein souveräner Auftritt des TSV M97 führte zum ersten Punktverlust des bis dahin Rückrundentabellenführers. Druck im Mittelfeld erwang zwei Abwehrschnitzer der Hausherren die Özi per Heber und Ercan per Solo zur Zweitore-Führung ausnutzen konnten. Meteor war nur bei Freistößen gefährlich, denn der Abwehrverbund war sehr aufmerksam. Und wenn etwas auf das von Katze gut gehütete Tor kam, entschärfte er sicher.

In der ersten Viertelstunde der zweiten Hälfte versuchte Meteor noch mal ran zu kommen, aber der TSV M97 stand sicher und konterte gefährlich. Statt des Anschlusstreffers gelang Özi per Kopf nach Ecke von Lara das entscheidende 0:3, bereits sein 41. Saisontreffer! Wahnsinn! Am Ende wurde es noch mal etwas hektisch. Kurz vor Schluss erzielte Meteor per direkt verwandeltem Freistoß den Anschlusstreffer, aber zu mehr sollte es dann nicht reichen. Ein hochverdienter Sieg!

Aufgebot: Katze - Soner, Mufti (73. Halit), Ahmet (80. Ercan) - Zeynal, Tino , Keser, Lara (75. Fatih), Bülo, Ercan (70. Göki) - Özi

Tore: Özi (2), Ercan

Auffälligste Spieler: Aus einer sehr starken Mannschaftsleistung jemanden hervorzuheben ist nicht leicht, aber Tino war heute einfach überall zu finden, als Antreiber und Aufräumer, er musste viel einstecken und half zum Schluss per taktischem Foul den Sieg zu sichern. Reife Leistung!

LD

TSV Mariendorf 1897 - Fortuna Biesdorf 1:0 (1:0)

Gegen einen Gegner mit Personalsorgen waren wir klar das bessere Team. Der frühe Treffer von Özi, der die einzige Unsicherheit des Gästekeepers nach einer Flanke von Keser eiskalt ausnutzte, brachte uns früh auf die Siegerstrasse (13. Min). Danach traf Özi mit herrlichem Drehschuss noch die Latte. Doch wer dachte, jetzt wird es ein Schützenfest sah sich getäuscht. Danach verpuffte ein Angriff nach dem anderen. Kurz vor der Halbzeit parierte der bis dahin gelangweilte Katze hervorragend bei einem Konter.

Im zweiten Abschnitt das selbe Bild. Wir hatten mehr Ballbesitz, aber machen den Sack nicht zu. Biesdorf konterte gefährlich. Zwei mal musste Katze noch sein ganzes Können zeigen, um den Ausgleich zu verhindern. Was er auch erfolgreich tat. So blieb es beim knappen, aber verdienten Heimsieg.

Mit nun 19 Rückrundenpunkten haben wir nicht nur den bisherigen schlappen Bestwert von 8 pulverisiert, sondern haben erstmalig auch eine bessere Rück- als Hinrunde gespielt, wo "nur" 18 Punkte gewonnen werden konnten.

Aufgebot: Katze - Soner, Inge, Mufti (65. Wolle) - Zeynal (45. Göki), Tino - Naoufi (45. Bülo), Keser, Ahmet (70. Naoufi) - Özi, Kemal (70. Sedat)

Tor: Wieder ein mal Özi

Auffälligste Spieler: Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragten Katze und Özi heraus, sowie Zeynal, Bülo und Mufti, die anschließend noch mit der 7er einen 7:2 Auswärtssieg einfuhren. Chapeaux!

LD

VfB Hermsdorf - TSV Mariendorf 1897 6:1 (3:0)

Einen gebrauchten Tag erwischte die 40er I heute. Wir hatten mit Verletzungen und schlechter Form zu kämpfen und hatten so dem eingespielten Team des aktuellen Berliner Meisters zu wenig entgegen zusetzen. Die Niederlage geht auch in der Höhe in Ordnung.

Wie geplant wurde nach dem Spiel der 51jährige Stefan "Wolle" Wolf auf eigenen Wunsch aus dem 40er-Bereich verabschiedet. Er hat noch einmal gegen den Torjäger der Hermsdorfer Cem Er ein sehr gutes Spiel gemacht. Wir verlieren mit Wolle einen bescheidenen, ehrlichen, immer gut gelaunten und manchmal sehr unorthodox spielenden Spieler ... gottseidank nur an die eigene 50er. Danke für alles Wolle, du Volks-Park-Ikone!

Aufgebot: Pille - Soner, Holzi (40. Yavuz), Wolle (72. Lara) - Keser (15. Eko), Zeynal - Naoufi, Halit (45. Fatih), Lara (45. Kemal) - Bülo, Özi

Tor. Fatih zum 1:5 auf Zuspiel von Bülo

LD

 

TSV Mariendorf 1897 - Stern Marienfelde 7:0 (5:0)

Einen katastrophaler Fehlpass in der zweiten Minute nahm Özi gerne auf und verwandelt per Lupfer elegant zum 1:0. Zwei weitere Treffer zum lupenreinen Hattrick innerhalb von 20 Minuten von Özi brachten die frühe Vorentscheidung. Tino und Zeynal legten noch vor der Pause nach.

In der zweiten Hälfte ließen wir es etwas ruhiger angehen und so kam Marienfelde zu einigen guten Chancen. Mal stand ihnen jedoch Pille im Weg (hielt einen von Yavuz verursachten Elfer), mal der Pfosten und mal das Unvermögen. So blieben wir im vierten Spiel in Folge ohne Gegentor. Ercan und noch mal Özi setzten dann noch einen drauf zum 7:0. Nächste Woche fahren wir mit breiter Brust zum aktuellen Berliner Meister nach Hermsdorf.

Unseren Erfolg heute rundeten die Spieler ab, die wir an andere Teams abgaben und die auch alle siegreich waren:
In der 7er I gewannen sie 7:2 und belegen damit nun den zweiten Platz, punktgleich mit dem Ersten.
In der 32er halfen Göki und Keser beim 2:1-Auswärtssieg in Britz und in der 11er II Bülo, Lara und Halit beim 4:1 Heimsieg tatkräftig mit.

So gewann der 11er I Ü 40 Kader heute mit vier Mannschaften!

Aufgebot: Pille - Soner, Holzi, Inge, Özcan - Tino, Yavuz, Ahmet, Naoufi, Sedat, Zeynal- Ercan, Özi, Kemal
Spieler ohne Einsatz: Sveni, danke
Tore: Özi (4), Tino, Zeynal, Ercan                                                                                                                                         Weitere Spieler in anderen Teams: Göki, Keser, Lara, Halit, Bülo, Fatih, Mufti, Musi, Eko
Auffälligste Spieler: ALLE die heute im Einsatz waren haben großartiges geleistet, ein Team, ein Verein!

LD

Friedenauer TSC - TSV M97 0:7 (0:3)

Heute waren alle gefordert. Durch das zeitgleiche Spiel der 7er I und 11er I Ü40 war der gesamte Kader gefordert...und er hat abgeliefert! Nicht nur mit diesen beiden Mannschaften wurden souveräne Siege gefeiert (siehe auch Spielbericht zur 7er I) sondern auch noch bei der 11er II und der Ü 32 mit Personal ausgeholfen. Aus unserem Kader waren heute 22 Spieler in vier Mannschaften des Vereins aktiv. Chapeaux!

Und sogar der Trainer musste ran. Denn leider erschien der angesetzte Schiedsrichter nicht zum Spiel der 11er I bei Friedenau, so dass Trainer Dagott pfeiffen musst. Doch beide Teams haben ein sehr faires Spiel abgeliefert, so dass die Aufgabe dem Berichterstatter sehr leicht fiel. Danke!

Zum Spiel ist nur soviel zu sagen: Der TSV ließ Ball und Gegner gut laufen und erarbeite sich sehr viele Torchancen. Törjäger Özi erzielte dabei alleine bereits fünf Treffer und schraubt damit sein Torkonto auf nunmehr 34 Tore hoch. Tolle Leistung. Doch auch die Defensive ist zu loben. Mit dem stark aufspielenden Libero Soner gelang nun bereits das dritte Spiel in Folge zu Null!

Aufgebot: Sveni - Soner, Inge, Keser (75. Holzi) - Tino, Yavuz - Sedat (75. Zeynal), Ercan (45. Fatih), Zeynal (55. Ahmet) - Özi, Göki (45. Kemal)

Spieler ohne Einsatz, da beim warm machen verletzt: Özcan

Tore: Özi (5), Göki, Kemal

LD

TSV Mariendorf 1897 - LBC 5:0 (0:0)

Die Rückrunde war bislang nicht unser Paradepferd. In drei Verbandsligajahren sind wir bislang nicht über 8 Punkte hinaus gekommen. Nun sind es bereits 10 und noch weitere 21 Punkte sind zu vergeben.

Es war klar, dass es heute gegen den Abstiegsaspiranten ein anderes Spiel wird, als bei den Siegen gegen den damaligen Tabellendritten B03 und gegen den Tabellenführer Blau Weiss 90. Wir sind heute geduldig und wieder positiv geblieben nach einer durchwachsenen ersten Hälfte, wo wir uns schwer getan haben gegen eine Mannschaft, die nur ein Ziel hatte, sich so teuer wie möglich zu verkaufen. Wir können uns in der ersten Hälfte auch bei Sveni bedanken, der mit den Fingerspitzen einen Ball an den Pfosten lenkte. Ein 0:1 hätte möglicherweise Unruhe gebracht.

In der zweiten Hälfte war ein mal mehr Özi der Garant unseres Erfolges. Die guten Flanken von Soner und Tino und das Zuspiel von Naoufi hat er perfekt verwertet und mit zweieinhalb Treffern zum 3:0 den Grundstein für unseren Erfolg gelegt. Chapeaux!

Dadurch haben wir am Ende einen standesgemäßen Sieg eingefahren. Alle haben gespielt und ihren Teil dazu beigetragen. Die Kopfballtreffer von Özcan und Göki rundeten den Erfolg ab.

Mit diesem Sieg beenden wir eine perfekte Woche der 11er und 7er Ü 40 und verbessern

Weiterlesen: 11er Alt I erreicht endlich mehr als 8 Rückrundenpunkte

TSV Mariendorf 1897 - SV Blau Weiss 2:0 (0:0)

Sieg gegen BW 17.2.19 kl

Hammer! Gegen den aktuellen "Deutschen Ü40- Meister* wurde heute hochverdient gewonnen! Das war nach den durchwachsenen Ergebnissen der bisherigen Saison nicht zu erwarten! Es war die erste Niederlage in dieser Saison für Blau Weiss.

In unserer Mannschaft hat sich was getan in der letzten Woche. Toll, wie sich heute unterstützt wurde, wie jeder seinen Job ausgefüllt hat. Das Team hat heute an einem Strang gezogen. In der Defensive hat Libero Soner immer einen Fuß dazwischen gehabt, falls die überragenden Verteidiger Ahmet (gegen Ligatorschützenkönig Michael Fuß, 42 Tore bislang.. heute..Null) und der immer junge Wolle (gegen den ehemaligen Zweitliga Profi Sebastian Hähnge), mal nicht selber klären konnten. Hammer!

Bei Ballbesitz waren wir heute sehr selbstbewusst und haben den Gegner laufen lassen. Ercan, Tino, Naoufi, Bülo und Keser waren sehr ballsicher und haben wenige von den gefährlichen Flanken zugelassen. Im Zentrum wechselten sich Göki und Sedat ab und Sedat vergab leider die große Chance mit dem 3:0 den Deckel drauf zu machen. Die Tore erzielte unser Toptorjäger Özi, der sich zwei mal im Sprint 1 gegen 1 durchsetzen konnte, einmal von Ercan und einmal von unserem sicheren Keeper Pille geschickt. Hammer!

Am Ende steht ein überraschend hochverdienter Sieg zu Buche, der uns Auftrieb für die kommende(n) Spielzeit(en) geben wird!

Dank an unsere treuen Fans Lothar und Joachim und an Platzwart Andi, der den Sieg postulierte, und an den Platzservice, die uns bei vielen schlechten Spielen begleitet haben und denen wir heute unseren Sieg widmen sowie unserem Geburtskind Özcan.

Aufgebot: Pille - Soner, Ahmet, Wolle - Keser, Tino - Naoufi, Sedat/Göki, Bülo - Ercan, Özi
Spieler ohne Einsatz: Sven,Yavuz, Kemal, Özcan. .. danke!
Tore: Özi (2)

Auffälligste Spieler: Pille, Soner, Ahmet, Wolle, Keser, Tino, Naoufi, Sedat, Göki, Bülo, Ercan, Özi
LD (foto DL)

Vereinsspielplan

Fussball.de zeigt Dir die kommenden Spiele unserer Mannschaften!
Hier die kommenden Termine unserer Abteilung Schach!

Amazon Smile

PUMA-Bestellservice

Unser Service für Euch!
Exklusiv nehmen wir Eure Bestellungen entgegen. Nähere Infos nach dem Klick!

Login Redakteure