• Adventssingen beim TSV Mariendorf 1897

    Adventssingen beim TSV Mariendorf 1897

  • Die Partner des TSV Mariendorf 97

    Die Partner des TSV Mariendorf 97

  • Stadion Volkspark Mariendorf

    Stadion Volkspark Mariendorf

  • 1
  • 2
  • 3

TSV Mariendorf 1897 – VFB Hermsdorf  9:1  (3:0)

 

Was für ein Rückrundenauftakt der 2ten Ü 60: Nachdem wir unser erstes Spiel bei Berolina Stralau bereits deutlich mit 5:2 gewinnen und im ersten Heimspiel in diesem Jahr nach einem Riesen-Spiel, dem Tabellenführer Einheit zu Pankow beim 5:5  einen Punkt abknöpfen konnten -hier war nach zwischenzeitlicher 5:3 Führung sogar mehr drin-, kam nun der VFB Hermsdorf. Hier waren wir uns alle einig, dass wir noch eine Rechnung vom Hinrundenspiel zu begleichen hatten. Zur Erinnerung, wir verloren nach 1:0 Halbzeitführung  noch mit 6:2.

 

Wir gingen die Partie konzentriert an und waren von Beginn an die bessere Mannschaft. Da wir auch bei den Ergänzungsspielern aus dem Vollen schöpfen konnten entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, das von Hermsdorf. Nachdem die ersten Möglichkeiten noch liegen gelassen wurden, erzielte Lutz H. mit einem lupenreinen Hattrick die 3:0 Halbzeitführung.  Auch in der zweiten Spielhälfte änderte sich wenig und so fielen die Tore zwangsläufig, wobei Lutz mit 3 weiteren Toren glänzen konnte. Zusätzlich trafen noch Olaf L. 2 x und Winne, bei einem Gegentor von Hermsdorf.

 

Es war für alle ein gelungener Abend, der im "Helgoländer" beendet wurde. Nun geht es am nächsten Montag bei Hansa auf dem „Dach“ weiter.

OL

SV Buchholz II - TSV Mariendorf 1897 II 1:3 (0:2)

 

Unverhofft kommt oft, hatten wir uns doch aufgrund der letzten Spiele und Ergebnisse in Buchholz nicht so richtig was ausgerechnet, konnten wir am Ende des Spiels 3 Punkte mit nach Mariendorf nehmen.

 

Wir spielten von Beginn an konzentriert und die Abwehr stand stabil. Nach Vorne konnten wir einige „Nadelstiche“ setzen, die uns nach rund 10 Minuten durch einen super Konter durch Olaf die 1:0 Führung brachte. Da wir diesmal gut dagegen hielten, kam Buchholz nicht so richtig zum Zuge. Wir dagegen spielten einen weiteren Konter, mit dem Ergebnis, dass Joe auf 2:0 stellen konnte. Beide Angriffe leitete übrigens Schiete ein. Dann war Halbzeit und wir waren zufrieden, wussten aber auch, dass es Buchholz noch mal versuchen würde uns zu überwinden. Gelang aber nicht wirklich, da unsere gesamte Mannschaft gut dagegen hielt.  Als Olaf dann Mitte der 2ten Halbzeit aus der eigenen Hälfte einen  langen Ball auf Rolf spielen konnte erzielte dieser mit etwas Glück das 3:0. Damit war der „Drops“ gelutscht, fiel das Gegentor schließlich erst in der Nachspielzeit. Somit war unser erster Dreier in dieser Saison unter Dach und Fach. Nächster Gegner ist nun am 7.11.16, 19,45, Internationale am Vorarlberger Damm. Na mal sehen was da geht.
OL

 

VfB Hermsdorf - TSV Mariendorf 1897 II 6:2

 

Was für ein Spiel, hatten wir uns doch so viel vorgenommen. Schließlich ging es gegen den Vorletzten, der ebenfalls nur 1 Punkt auf der Habenseite verzeichnen konnte. Zusätzlich verstärkt durch Lutz H. und Bernd F. begannen wir das Spiel auch recht gut. Wir erspielten uns diverse Möglichkeiten, die aber alle, teilweise recht kläglich, vergeben wurde. So traf letztlich nur Lutz zu unserer Führung. Leider reichte dieser Treffer nicht aus, um mit einer Führung in die Halbzeit zu gelangen. Vielmehr glich Hermsdorf bei einem seiner Angriffe noch zum 1:1 aus.

 

In der Halbzeit nahmen wir uns viel vor, wollten wir doch die 3 Punkte. Leider ging es komplett nach Hinten los. Wir konnten

Weiterlesen: Ü 60 II Debakel in Hermsdorf

TSV Mariendorf 1897 II - FC Nordost Berlin II 3:2 (2:0)

 

Helmuth Dahms bescherte unserer Truppe mit seinem Kopfballtor die nächste Pokalrunde. Die Mannschaft hat durch zwei Tore vom Ulli Klimpel eine beruhigende 2:0 Pausenführung herausgespielt. Doch der FC Nordost gab sich lange noch nicht geschlagen und konnte durch Gottschling (34.) und Pecher (40.) ausglichen. Es sah lange so aus, als ob es zum Entscheidungsschießen kommen könnte. Unsere Jungs hatten ein Spiel aus der Hand gegeben und in der 1. Halbzeit noch zahlreiche Hochkaräter versiebt. Doch am Ende stand Helmuth richtig und versenkte einen wuchtigen Kopfball. Glückwunsch.

AG

TSV  Mariendorf 97 II– Berolina Stralau 3:3 (1:1)

 

So, auch bei uns hat die erste Saison mit neuem Vereinsnamen begonnen. Unser erster Gegner war Berolina Stralau. Vorweg ist zu sagen, dass mehr drin war als es das Ergebnis sagt. Das Spiel begann mit einer kurzen Abtastphase, die dann aber schnell erledigt war, da es bei einem der Angriffe von Berolina in unserer Abwehr zu einem Abstimmungsfehler kam, der das 0:1 bedeutete. Wir ließen uns dadurch aber nicht entmutigen und konnten Mitte der Halbzeit auch den Ausgleich erzielen. Dieser wurde erzielt, nachdem wir die Abwehr der Stralauer vor deren Tor unter Druck setzten.

 

So ging es in die Halbzeit und wir nahmen uns vor in der zweiten Hälfte mehr Druck aufzubauen und die 3 Punkte in Mariendorf zu behalten. Das gelang auch ganz gut und wir konnten mit 2:1 in Führung gehen. Leider hielt diese Führung nur 1-2 Minuten, denn mit unserem zweiten Eigentor (Name lassen wir weg) brachten wir den Gegner wieder zurück ins Spiel. Auch das konnte uns nichtentmutigen und so gelang ca. 8 Minuten vor Ende die erneute Führung. Doch es sollte mit dem ersten Heimsieg leider nichts werden, da wir uns durch eigene Unachtsamkeiten um den Lohn brachten. Nach einem Abspielfehler im Mittelfeld glich Berolina erneut aus. Dabei blieb es.


Nun haben wir am kommenden Montag, 5.6.16, 18.45 Uhr im Volkspark Nordost II zum Pokalspiel zu Gast.

OL

Vereinsspielplan

Fussball.de zeigt Dir die kommenden Spiele unserer Mannschaften!
Hier die kommenden Termine unserer Abteilung Schach!

Amazon Smile

PUMA-Bestellservice

Unser Service für Euch!
Exklusiv nehmen wir Eure Bestellungen entgegen. Nähere Infos nach dem Klick!

Login Redakteure