• Adventssingen beim TSV Mariendorf 1897

    Adventssingen beim TSV Mariendorf 1897

  • Die Partner des TSV Mariendorf 97

    Die Partner des TSV Mariendorf 97

  • Stadion Volkspark Mariendorf

    Stadion Volkspark Mariendorf

  • 1
  • 2
  • 3

TSV Mariendorf 1897 II - Stern Britz 5:7 n.E. (2:2)

Nach zwei Siegen im Elfmeterschießen gegen Landesligisten ging es im Pokal-Achtelfinale im Volkspark gegen den Verbandsligisten Stern Britz. Der Gegner trat ersatzgeschwächt und nur mit zwölf Mann gegen eine, ebenfalls mit einigen Ausfällen gebeutelte, TSV– Mannschaft. Trotzdem konnte, dank der Unterstützung aus der 1.Altliga, eine recht schlagfertige Mannschaft aufgestellt werden.
Vielen Dank an Thommy, der den kurzfristig verletzten René im Tor ersetzte, an Malle, Yavuz, Lara und Matze für Ihre Unterstützung. Thommy ist 45 Minuten vor Anpfiff überraschend von Trainer Marc noch angerufen worden, der dann Hals über Kopf von zu Hause zum Platz kam. Wir sind der Meinung: „Das war Spitze!“!


Nach vier vorhergehenden Niederlagen in der Meisterschaft von Britz, konnte man davon ausgehen, dass gegen eine zweite Mannschaft im Pokal Britz sich wieder Selbstvertrauen erspielen will. So ging es auch für die TSV–Altligisten mit einer sehr defensiven Anfangsausrichtung ins Spiel. Ungeplant war jedoch, dass unsere unterstützenden Spieler Yavuz und Lara, noch ihr eigenes Spiel beenden mussten, da dieses Pokalspiel erst im Elfmeterschießen siegreich endete.
So wurden Amir und Pützi überaus kurzfristig ins Spiel geschmissen.
Britz begann wie erwartet engagiert, jedoch waren die TSV – Alten sofort wach und hielten sofort dagegen. Der erste vernünftige Angriff ging in der 7. Minute von Chrille aus über die linke Außenbahn, sein verheißungsvoller Flankenversuch misslang jedoch.
Mit hohem Spieltempo agierten beide Mannschaften recht rassig, es zeigte sich aber auch schon früh, dass der TSV nicht nur Paroli bot, sondern ebenfalls agieren konnte. Das war so nicht zu erwarten bei einem Zweiklassen Unterschied!
In der 10.Minute wurde dann Yavuz für Amir eingewechselt.
Mutig wurden weitere Angriffe vom TSV gestartet und konnte in der 13. Minute bereits jubeln! Ein Freistoß aus der halblinken Seite wurde nur ungenügend mit dem Kopf abgewehrt, der Ball fiel Malle 25 m vor dem Tor auf dem Fuß, der den Ball fulminant einfach aufs Tor abzog. Der Torhüter hatte keine Chance und plötzlich stand es 1:0 für den eigentlich krassen Außenseiter!
Britz reagierte wütend und erhöhte nochmal das Tempo, der TSV stand aber weiter sicher. Spielmacher Weckeck

wurde von Chrille in seinem Wirken stark eingeschränkt.
In der 19. Minute nutzte aber Fatih Karakas von Stern Britz einen sehr unglücklichen Bodenabstoß von Thommy aus. Thommy rutschte beim Abstoß aus, der Ball landete vor den Füßen von Karakas, der sofort auf das Tor schoß. Thommy kam zwar mit der Hand noch an den Ball, jedoch nicht entscheidend und der Ball ging zum 1:1 ins Tor.
Das Tor war zwar überraschend, jedoch waren die TSV – Altligisten nicht geschockt und spielten weiter munter mit. In der 23. Minute verfehlte Micha mit einem guten Kopfball, nach klasse Flanke von Scherby M., sehr knapp das Britzer Tor.
Kurz danach, in der 25. Minute, wurde dann auch noch der für die Startelf geplante Lara für Pützi eingewechselt. So stand erst zu diesem Zeitpunkt die eigentlich geplante Startaufstellung auf dem Platz.
Britz fiel in der ersten Halbzeit nur noch in der 29. Minute mit einem Lattenknaller offensiv auf, der TSV stand weiter sicher und kam noch durch ein Schuss von Yavuz in der 39. Minute, welchen der Britzer Keeper gerade so noch abwehren konnte, zu einer sehr guten Möglichkeit.
Mit 1:1 ging es auch in die Halbzeit.
Zur zweiten Halbzeit wurde Pützi für Ralle wieder eingewechselt.
Nun wollten die 2.Altligisten des TSV den sehr guten konditionellen Zustand ausnutzen und weiter drücken und kam in der 49. Minute durch Yavuz wieder zu einer guten Möglichkeit, jedoch war sein Schuss auf das Tor nicht platziert genug und der Torwart hielt sicher.
Es ging hin und her, jedoch schon mit Vorteilen auf Seiten des TSV, als Karakas sich überraschend gegen Scherby M. und Marek klasse in der 53.Minute durchsetzen konnte und allein vor dem TSV – Tor auch noch Thommy zum 1:2 überwinden konnte.
Der TSV steckte jedoch nicht auf, denn jeder war überzeugt davon, dass man noch seine Möglichkeiten erhalten wird. In der 62. Minute wurde der derzeitige Goalgetter Krauss, der in der Britzer Abwehrkette spielte, ausgewechselt. Britz spielte fortan mit einer Dreierkette und setzte auf Offensive, um den Sack zuzumachen. Der TSV geriet auch kurzfristig unter Druck und hat eine Phase, sich entsprechend einzustellen. Malle setzte in der 64.Minute dann zu seinem zweiten Tor an, nachdem er durch einen sensationellen Pass von Lara aus dem Fussgelenk, schön in Szene gesetzt wurde. Malles Schuss wurde vom Torhüter, obwohl er noch mit der Hand den Ball touchierte, nicht mehr entscheidend abgewehrt. Die Freude über dieses 2:2 war riesig.
Danach gab es einen offenen Schlagabtausch, Thommy konnte in der Folgezeit noch zwei gute Möglichkeiten von Britz klasse entschärfen, der TSV drückte weiter auf das Britzer Tor.
In der 78.Minute wurde Pützi für Amir wieder ausgewechselt, da seine besetzte 6’er – Position zugunsten eines weiteren Stürmers, durch Verschiebung von Matze und Lara nach vorne, aufgelöst werden sollte, da Trainer Marc die Möglichkeit für ein Lucky-Punch in den letzten Minuten witterte.
In der 89.Minute wurde noch der eigentlich angeschlagene Scherby D. für Micha eingewechselt.
Jedoch fiel das ersehnte Tor leider nicht und es ging in das unsägliche Elfmeterschießen.
Britz zeigte sich im Elfmeterschießen sehr sicher, ebenso auch der TSV, bei denen Yavuz und Malle sicher verwandeln konnten, nur Scherby M.s Elfmeter sah ein wenig glücklich aus, da der Keeper die Hand noch an den Schuss bringen, aber nicht parieren konnte. Unglücksrabe in diesem Glücksspiel war Lara, der im Elfmeterschießen der 1.Altliga noch den Siegtreffer markieren konnte. Er verzog den Ball leider über das Tor und so konnte Stern Britz glücklich in das Viertelfinale einziehen.
Alles in allem waren die Spieler des TSV jedoch mit ihrem Spiel zufrieden, denn wer hätte vor der Saison gedacht, dass die 2.Altliga in der Meisterschaft und im Pokal so auftrumpfen, wie sie es bis hierhin zeigen.
Eine grandiose Leistung an diesem Tage, darauf kann man echt Stolz sein!

Aufstellung: Thommy – Ralle, M.Scherby, Marek, Micha– Amir, Chrille – Matze, Pützi, Meik – Malle
Ersatz: Scherby D., Yavuz, Lara
Tore: 1:0 in der 13. Min. durch Malle, 1:1 in der 19. Min., 1:2 in der 53. Min., 2:2 in der 631. durch Malle Min.
Wechsel: 10. Yavuz für Amir, 25. Lara für Pützi, 45. Pützi für Ralle, 78. Amir für Pützi, 89. Scherby D. für Micha
Gelbe Karten: keine

MBW

 

Vereinsspielplan

Fussball.de zeigt Dir die kommenden Spiele unserer Mannschaften!
Hier die kommenden Termine unserer Abteilung Schach!

Amazon Smile

PUMA-Bestellservice

Unser Service für Euch!
Exklusiv nehmen wir Eure Bestellungen entgegen. Nähere Infos nach dem Klick!

Login Redakteure