• Adventssingen beim TSV Mariendorf 1897

    Adventssingen beim TSV Mariendorf 1897

  • Die Partner des TSV Mariendorf 97

    Die Partner des TSV Mariendorf 97

  • Stadion Volkspark Mariendorf

    Stadion Volkspark Mariendorf

  • 1
  • 2
  • 3

Ü50 I auf Tagestrip in Warnemünde

Ue50ISaisonabschluss17

Mit einem Tagesausflug nach Warnemünde/Ostsee am letzten Samstag, beendete die Ü50 I endgültig die zurückliegende Aufstiegssaison. Das Team verbrachte einen bunten Tag an der See mit Strandparty und Kneipenbummel und feierte einen vergnüglichen Saisonabschluss.

OvdW

TSV Mariendorf - Friedenauer TSC 8:1 (4:0)
 
Es ist vollbracht - mit einem grandiosem 8:1 Sieg gegen den Friedenauer TSC sicherte sich die Ü50 I den direkten Aufstieg in die Landesliga. In Bestbesetzung angetreten ließ das Team von Beginn an keine Zweifel am Erfolg aufkommen.
Beste Abwehr, beste Heimmannschaft, beste Rückrundenmannschaft (10 Siege in Serie) und bester Torschütze (Uwe Hintz sicherte sich mit 36 Saisontoren die Torjägerkanone) lauten die Statistiken. Vom Saisonauftakt mit einer Niederlage am grünen Tisch, über das Abrutschen auf Platz 4 zur Halbserie bis zum furiosen Finale war es ein langer Weg. Solch ein Erfolg benötigt stets viel Einsatz und Elan - unser Dank geht an das Trainer-/Betreuerteam Noppe und Andi, Mister On-line "The Brain" Stefan Klimpel, Martina Seelisch (TSM / tolle Aufstiegsshirts!) sowie an TSV-Fan Tini für das originelle Meisterbier.

Ue50 MannschaftsfotoAufstieg17kl2
Die Aufstiegsfeier im TSV Casino ging bis tief in die Nacht und wird mit einer Mannschaftsfahrt am 08.07. nach Warnemünde fortgesetzt. Bevor es dann heißt - Landesliga, wir kommen.

Aufgebot:
Becker, Brendel, Färber, Hahn, Hintz, Klimpel, Kranz, Meyer, Nischan, Schmidt, Seelisch, Sloma, van der Wehr
Coach: Rauch / Betreuer: Kley
Tore: Becker, Brendel (2), Färber, Hintz (4)
vdW

1. FC Wacker Lankwitz - TSV Mariendorf 1897 1:5 (0:3)

Die Bühne ist bereitet! Mit diesem ungefährdeten Sieg durch Tore von Jenne (9.), Becker (25.) und Hinne (28.) bereits vor der Halbzeit, sowie Jenne (42.) und Henry (55.) im zweiten Abschnitt, kann unsere Ü 50 I aus eigener Kraft am nächsten Donnerstag, den 18.6. (Anstoß ist um 18.45 Uhr) mit einem Sieg im letzten Heimspiel den Aufstieg in die Landesliga perfekt machen. Gegner ist dann der Friedenauer TSC. Kommt und unterstützt unser Team!

LD

TSV Mariendorf 1897 - GW Neukölln II 3:2 (1:1)

im Spitzenspiel der Bezirksliga Staffel 1 übernahm der TSV von GW Neukölln II (vorübergehend) die Tabellenspitze. Stern 1900 mit einem Spiel weniger kann noch vorbei ziehen, aber dann stünde der TSV immer noch auf Platz 2 und hätte sich direkt für den Landesliga-Aufstieg qualifiziert.

Vor stattlicher Kulisse in der "Helgoländer-Kurve" war der erste Abschnitt ausgeglichen. Im Duell der besten Torjäger der Liga legte Stephan Wenze mit seinem 27. Treffer vor und Uwe Hinz konterte mit seinem 31. Treffer. So ging es in die Pause.

In der zweiten Hälfte verdiente sich der TSV den Sieg. Im Minutentakt wurden gute Chancen erspielt und Wenze sah gegen den starken Guido keinen Stich mehr. Eine feine Einzelleistung von Jenne in seinem 50er-Premierenspiel einen Tag nach seinem 50. Geburtstag brachte dann die Führung und Berni erhöhte mit einem abgefälschten Schuss zum 3:1. Zuvor hatte der starke Neuköllner Keeper reihenweise stark pariert. Drei Minuten vor Schluss wurde es noch mal spannend, als man am langen Pfosten einen Neuköllner Spieler übersah, der unbedrängt auf 3:2 verkürzen konnte. Doch es brannte mit viel Engagagement nichts mehr an.

Nun muss in den letzten beiden Spielen der Sack zu gemacht werden.

Ue50 MannschaftsfotoMai17kl

LD (Foto Verein)

TSV Mariendorf - Nordberliner SC II 5:0 (3:0)
 
Im neunten Rückrundenspiel erzielte die Rauch-Truppe ihren achten Sieg und ist somit von Tabellenplatz drei nicht mehr zu verdrängen.
Spielbestimmend agierte das Team ohne dabei die Deckung zu lösen. Der wichtigen 1:0 Führung gingen zahlreiche Torchancen voraus - jedoch standen der NSC-Keeper sowie das Aluminium mehrmals im Weg. Eine deutliche 3:0 Pausenführung sorgte für Sicherheit, sodass der verdiente Erfolg niemals in Gefahr geriet. Alle Spieler boten eine ordentliche und souveräne Leistung. Das Endergebnis von 5:0 spricht eine deutliche Sprache und war absolut verdient.


Mit guter Laune, Optimismus für die weiteren Saisonaufgaben, Bouletten von Andi und einigen Kaltgetränken wurde der tadellose Fussballabend beendet.

Ue50 Mai17
Nächster Termin im #vonSpielzuSpiel ist der 18.05.2017 (18:45h), dann gastiert der Tabellenführer GW Neukölln im Volkspark Mariendorf. Also, Termin notiert - ein Jeder wird gebraucht!

Aufgebot:
Becker, Brendel, Hahn, Hintz, Klimpel, Meyer, Nischan, Schmidt, Seelisch, van der Wehr
Coach: Rauch / Betreuer: Kley
Tore: Becker, Bendel (2), Hintz (2)
vdW (Foto Verein)

TSV Mariendorf - Grünauer BC 3:1 (1:0)
 
Das Beste vornewg - die Ü 50 I landete ihren 8. Heimsieg und bleibt somit im heimischen Volkspark Mariendorf weiterhin verlustpunktfrei.
Ansonsten war das Spiel eine äußerst zähe Nummer. Das lag zum einen an den sich taktisch stark und defensiv sehr dizipliniert präsentierenden Gästen aus Grünau und zum anderen an den eigenen Unzulänglichkeiten. Fehler im Aufbauspiel und eine schlechte Abschlußquote (auch standen Latte und Pfosten wiederholt im Weg) verhinderten einen deutlicheren Erfolg. Vorbei - gewonnen, drei Punkte.


In der Kabine gab es wieder die gewohnte Teamstärke zu bewundern: Andi mit leckerem Buffet, ne Geburtagslage von Hinne und neue Aufwärmshirts von Thommy (TSM - Textilbeflockung). Besten Dank!


Die Nächste sportliche Aufgabe (#vonSpielzuSpiel) wartet am 11.052017 (18:45 / Punktspiel) auf das Team - dann ist der Nordberliner SC zu Gast im Volkspark Mariendorf.

Aufgebot:
Becker, Brendel, Hahn, Hintz, Hönemann, Meyer, Schmidt, Seelisch, Sloma
Coach: Rauch / Betreuer: Kley
Tore: Brendel, Hintz, Hönemann
 
vdW

WFC Corso/Vineta - TSV Mariendorf 97 0:8 (0:4)

 

Mit dünner Personaldecke reisten wir in den Wedding. Gerade mal 8 Mann waren an Bord, nachdem neben Henry auch noch Atze ausfiel.
Jedoch erwischten wir einen guten Start und führten bereits nach 5 Minuten 2:0. In der 10. min. fiel auch noch Kranzi durch eine Verletzung aus. Das tat dem Spiel keinen Abbruch. Aus einer gesicherten Defensive spielten wir souverän auf und gewannen verdient 8:0. Uwe Hintz traf dabei 5 x => eine herausragende Quote!
Weiter so.

 

Aufgebot:
Becker, Hahn, S.Klimpel, Kranz, Meyer, Seelisch, A. Schmidt, Meyer
Tore: Hintz 5 x, Hahn, S. Klimpel, Becker

TT

TSV Mariendorf 1897– Concordia Britz 4:0 (2:0)

In der Ruhe liegt bekanntlich die Kraft. Ein ruhiger Spielaufbau, Disziplin bei der taktischen Grundordnung und Engagement auf allen Positionen waren die Eckpfeiler beim souveränen Sieg gegen Concordia Britz.
Kaum war die Partie angepfiffen stand es bereits 1:0. Sicherlich war der frühe Treffer förderlich für die Leistung des TSV. Torchancen zum Führungsausbau gab es im Anschluss genügend, jedoch fehlte es an der Präzision beim Torschuss oder der Britzer Goalie klärte famos.


So bestand bei einer lediglich knappen Führung stets die Möglichkeit durch eine Unachtsamkeit den Ausgleich zu kassieren. Doch die Aktionen der offensiv ausgerichteten Concorden waren nicht zwingend genug oder wurden von der eigenen Defensive vereitelt. Der schön herausgespielte Treffer zum 2:0 relativierte dann die Spielanteile – und ein Doppelschlag in Hälfte zwei klärte die Fronten endgültig. Ein klarer Heimsieg bei geschlossener Mannschaftsleistung.

 

Aufgebot:

Weiterlesen: Ü50 I:  Ruhig, diszipliniert, geschlossen – 4:0

TSV Mariendorf – SFC Stern 1900 1:0 (0:0)

Nach der unrühmlichen Vorwochenpleite war allen klar – nur ein Sieg lässt dem TSV noch etwas Resthoffnung im Aufstiegsrennen.
Jedoch wartete mit dem Spitzenteam von Stern 1900 und seinem namenhaften Spielerkader eine Herkulesaufgabe auf den TSV.
Die Mannschaft stellte sich jedoch engagiert der Aufgabe und zeigte sich endlich wieder als Einheit – konzentriert, mit taktischer Disziplin, zweikampfstark und willig wurde das Spiel angegangen. Schließlich hatte man die stärkste Offensive der Liga in Schach zu halten und wollte selbst über schnelle Gegenangriffe erfolgreich sein.


Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, einem starken Defensivverbund inkl. Torwart sowie dem notwendigen Glück und Geschick konnte man den Steglitzer Aufstiegsaspiranten ein zweites mal zu Null besiegen (bereits im Hinspiel gewann man mit 4:0). Das goldene Tor fiel durch einen sicher verwandelten Foulelfmeter.


Somit ist man im heimischen Volkspark weiterhin verlustpunktfrei und kann evtl. im Aufstiegsrennen nochmals eingreifen. Genesungswünsche gehen an Atze

Weiterlesen: Ü50 I:  Herkulesaufgabe gemeistert

TSV Mariendorf - Eintracht Mahlsdorf 4:0 (2:0)
 
Bei totaler Überlegenheit ging die Truppe von Coach Rauch als klarer 4:0 Sieger vom Platz und ist mit zwei Siegen somit erolgreich in die Rückrunde gestartet.

Die fairen Gäste aus Mahlsdorf können sich bei ihren Keeper bedanken, dass es kein Mariendorfer Schützenfest wurde. Von Beginn an lief das Spiel in eine Richtung - doch beim Mahlsdorfer Keeper war oftmals Schluss.
Was jedoch Spielanteile, Ballbesitz und technisches Vermögen betrifft, so war man den Gästen deutlich überlegen.
Der fast beschäftigungslose TSV-Torwart wollte seinem Gegenüber jedoch nicht nachstehen und war bei der einzigen nenneswerten Torchance glänzend auf dem Posten. Während des Spiels hatte er ausreichend Ruhe bereits gedanklich den anschließenden Buffettisch zu planen - perfekt Andi!
Der Heimsieg war aufgrund der gezeigten Leistung nie in Gefahr und bringt aktuell den 3. Tabellenplatz.
Weiter so - von Spiel zu Spiel!
Nächster Termin: 07.03.2017 - 19:30 Uhr - Auswärtsspiel - 1. FC Union / Alte Försterei (Nebenplatz)

 

Aufgebot:
Becker, Brendel, Hahn, Hintz, Hönemann, Kley, Klimpel, Kranz, Meyer, Schmidt, Sloma
Coach: Rauch / Betreuer: Andi
Tore: Brendel, Hahn, Hintz, Kranz
vdW

Vereinsspielplan

Fussball.de zeigt Dir die kommenden Spiele unserer Mannschaften!
Hier die kommenden Termine unserer Abteilung Schach!

Amazon Smile

PUMA-Bestellservice

Unser Service für Euch!
Exklusiv nehmen wir Eure Bestellungen entgegen. Nähere Infos nach dem Klick!

Login Redakteure