• Adventssingen beim TSV Mariendorf 1897

    Adventssingen beim TSV Mariendorf 1897

  • Die Partner des TSV Mariendorf 97

    Die Partner des TSV Mariendorf 97

  • Stadion Volkspark Mariendorf

    Stadion Volkspark Mariendorf

  • 1
  • 2
  • 3

Hier die Spielberichte der 1. Senioren aus der aktuellen Saison!

TSV Mariendorf 1897 - FC Brandenburg 03 3:3 (2:2)

In Abwesenheit des Torjägers Sarnewski trafen Marko Baki (2) und Max Palmowski gegen den Vorjahresmeister Brandenburg. Trotz einem Personalengpass konnte das Bongk-Team somit seinen hervorragenden zweiten Tabellenplatz behaupten. 

Hertha BSC - TSV Mariendorf 1897 1:4 (0:2)

In keinem besonsers guten Verbandsligaspiel brachte Marko Baki M97 früh in Front (5.) und Torjäger Sarnewski erhöhte nach einer halben Stunde als er dem Gegner den Ball an der Mittellinie abnimmt und von dort fulminant abzog. In der zweiten Hälfte legt er noch zwei Tore nach. Bemerkenswert: Torhüter Görsdorf hält beim Stande von 1:3 einen Elfmeter, sonst hätte es noch mal eng werden können.

Der Sieg festigte den zweiten Tabellenplatz hinter den mit diversen Ex-Profis gespickten Kickers aus Spandau. Klasse Leistung unserer reinen Amateure!

Das Team grautuliert seinem Mitspieler Basti Hahn und seiner Frau ganz herzlich zur Geburt ihres Sohnes. Mutter und Kind sind wohlauf!

SB/LD

Concordia Wittenau - TSV Mariendorf 1897 3:4 (1:3)

Trainer Bongk plagten große Personalsorgen und freute sich, dass er sich gleich vier Spieler aus dem 40er-Kader ausborgen konnte. Diese fügten sich auch gleich gut ein, denn Lara konnte einen Freistoss direkt verwandeln zur 0:1 Führung. Basti Hahn und Sascha Schielke erhöhten auf 0:3, da sah das Spiel bereits gelaufen aus. Doch Wittenau gab nie auf und erzielte in der 73. Minute den Ausgleich. Nur zwei Minuten später ging M97 durch einen Kopfballtreffer nach Ecke von Karsten Reimann erneut in Führung. Diesen knappen Sieg verdankt M97 einer herausragenden Leistung seines Torhüter-Neuzugangs Robert Goersdorf, der bis zur letzten Saison noch als Stürmer fungierte!

SB/LD

Frohnauer SC - TSV Mariendorf 1897 0:1 (0:0)

Der sechste Treffer von Top-Torjäger Sarnewski sicherte den knappen Auswärtssieg. Mit nun neun Punkten aus vier Spielen setzt die Bongk-Elf sich als Tabellenzweiter im oberen Drittel fest.

LD

TSV Mariendorf – Stern Britz 5:0 (2:0)
 
Hungrig auf drei Punkte gingen die Mariendorfer in dieses Spiel.
Britz wurde früh gestört und so viel relativ schnell der erste Treffer.
Es wurde ein hektisches Spiel von beiden Seiten, leider wurde dies nicht durch ein frühes Zeigen von Karten unterbunden.
Man ging mit einer beruhigenden 2:0 Führung in die Kabine.
 
Auch die zweite Hälfte verlief eher hektisch. Im gesamten Spiel fiel Britz nicht viel ein. So war es den Mariendorfern vorbehalten, bis zum Abpfiff auf 5:0 zu erhöhen. Hier wäre sogar noch mehr möglich gewesen. Allerdings fing man sich in der 78. Minuten nach einer Schubserei noch die unnötige rote Karte ein.

Görsdorf - Lühring, Halfter, Buchholz – Sebert, Hahn, Reimann, Sickert – Baki, Sarnewski, Ulusoy
 
Eingewechselt: Piezka, Trojnar, Hopp
 
Torschützen: Sarnewski 3, Ulusoy 2
 
Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragte Halfter noch ein wenig heraus…Torjäger Jaster verzweifelte an ihm.

SB

1. Traber FC – TSV Mariendorf 1897 1:4 (0:2)
 
Mariendorf ging hochmotiviert in diese Partie, wurden die Auftritte auf der Rathausritze doch in der Vergangenheit regelmäßig vergeigt.
Die ersten 15 Minuten tastete man sich gegenseitig ab. Es wurde ein offener Schlagabtausch, Mariendorf ging mit einer 0:2 Führung in die Pause. Auch Traber verzeichnete zwei gute Möglichkeiten, konnte diese allerdings nicht in Tore ummünzen.
 
Die zweite Halbzeit wurde konzentriert begonnen, allerdings musste man um die 75. Minute den Anschlußtreffer verkraften.
Traber machte nun auf und wurde in der Schlußphase zweimal mustergültig ausgekontert.
 
Alles in allem verdienter Sieg, der mit geschlossener Mannschaftsleistung erarbeitet wurde.

Aufgebot: Goersdorf – Lühring, Himmer, Halfter – Sickert, Reimann, Hahn, Sebert – Baki, Schilke, Sarnewski
 
Eingewechselt: Trojnar, Piezka, Buchholz, Ulusoy
 
Ein Dank geht an Lara aus der 40er, der sich für den Fall der Fälle zur Verfügung stellte.

SB

Nach katastrophaler Hinrunde in der Vorsaison konnte noch ein überragender 5. Platz erkämpft werden. Dieser soll in der neuen Saison noch verbessert werden (man soll ja Ziele haben).
 
Einziger echter Abgang ist Jasmin „Jako“ Spahic, der sich in den Ruhestand verabschiedete. Michael „Holzi“ Holzhausen und Naoufel „Schaufel“ Ben Hamda haben sich in die 40er begeben, stehen aber weiterhin auf Abruf zur Verfügung.
 
Als Zugänge konnten bis jetzt Robert Görsdorf (vereinslos), Florian Hopfer und Florian Kunz (Freizeit), sowie Marko Baki (TSV Rudow) und Haron-Adnan Mawlood begrüßt werden.  Somit konnte der Kader vergrößert und verstärkt werden.
 
Auf eine gute Saison!

SB

Vereinsspielplan

Fussball.de zeigt Dir die kommenden Spiele unserer Mannschaften!
Hier die kommenden Termine unserer Abteilung Schach!

Amazon Smile

PUMA-Bestellservice

Unser Service für Euch!
Exklusiv nehmen wir Eure Bestellungen entgegen. Nähere Infos nach dem Klick!

Login Redakteure